Kategorien

Der ultimative Penis FAQ

Alles was Sie schon immer über Ihren Penis wissen wollten.

Wenn es um den Penis geht, möchte jeder nur wissen, ob alles „normal„ ist. Dieser Leitfaden beantwortet alle Ihre Fragen rund um Ihr bestes Stück .

Männer sollten besser aufgeklärt werden. Es gibt zu viele Mythen und falsche Informationen rund um das männliche Geschlechtsteil. Und genau dieser Mangel an Informationen kann Männern das Gefühl geben, nicht „normal“ zu sein. Insbesondere, wenn es um etwas geht, das so stigmatisiert ist wie die männliche Sexualgesundheit. Wenn sich Männer isoliert fühlen, können sie nicht mit Ihrem Partner oder Arzt über schwerwiegende gesundheitliche Probleme sprechen und das kann fatal enden.

Erektionsstörungen, vorzeitige Ejakulation und schmerzhafter Sex sind wichtige Indikatoren dafür, dass etwas anderes nicht stimmt. In der Tat sind Erektionsprobleme iein Frühindikator für Erkrankungen wie Bluthochdruck, Herzerkrankungen, hohen Cholesterinspiegel, Diabetes, Nervenschäden, Hormonstörungen, niedrigen Testosteronspiegel und vieles mehr. Viele dieser Erkrankungen sind behandelbar oder sogar vermeidbar, wenn man diese früh genug behandelt.

Wir wollen hier den Zusammenhang zwischen Männergesundheit und allgemeiner Gesundheit besser erklären und in diesem Ratgeber finden Sie alles, was Sie über Ihren Penis schon immer wissen müssen. Dieser Leitfaden behandelt unter anderem die „normale“ Penislänge, den Penisumfang, Peniskrümmungen und die normale Festigkeit und Häufigkeit von Erektionen. Hoffentlich hilft er Ihnen dabei, ein besseres Gespräch mit Ihrem Arzt und auch Ihrem Partner zu führen.


Was ist die Durchschnittsgröße eines Penis?

An die 13 cm. 90 % der Männer haben eine Penislänge von 10 bis 15 cm.

Die guten Nachrichten zuerst. Statistisch gesehen haben die meisten Männer einen normalen Penis. Eine Studie von 15.521 Männern aus dem Jahr 2015 ergab, dass die durchschnittliche Penislänge eines erigierten Penis 13,12 cm beträgt. Der durchschnittliche Penisumfang beträgt 9,31 cm. Natürlich gibt es Leute, die an beiden Enden dieser Werte liegen. Jeder ist anders und das ist auch gut so. Was aber an der durchschnittlichen Penisgröße wirklich interessant ist, ist, wie viele Männer innerhalb des Bereichs der „normalen Penisgröße“ liegen.

Durchschnittsgröße Penis


Wie häufig ist ein langer Penis (+17 cm=) ?

Vor 25 Jahren stellte das Kinsey Institute fest, dass bis zu 90 % der männlichen Penisse innerhalb der durchschnittlichen Größe liegen, und eine kürzlich durchgeführte Folgestudie von Durex und DPI bestätigte diese Behauptung weitgehend. Statistisch gesehen bedeutet das, dass die meisten Männer einen normal großen Penis haben. Ihr Penis befindet sich höchstwahrscheinlich in normalen Bereichen.

Ungefähr 90% der Männer haben einen 10 bis 15 Zentimeter langen Penis.

Ein langer Penis kommt nicht oft vor. Laut dem legendären Forscher für sexuelle Gesundheit, Alfred Kinsey, sind extrem große Penisse (+17 cm) „außerordentlich selten“. Tatsächlich ergab die ursprüngliche Kinsey-Umfrage zur Penisgröße, dass nur:

  • ⇨ 1% der Männer einen Penis zwischen 17 und 18 Zentimeter haben.
  • ⇨ 7 von 1000 Männern (0,7%) haben einen 22 cm Penisumfang und 0,1% der Männer haben einen Penis größer als 22 Zentimeter. (Das ist 1 von 1000)

Durchschnittliche Größe eines Penis: Mythen und Stereotypen

Viele Mythen und Stereotypen verbinden die Penisgröße mit der Rasse, der Nasengröße oder sogar der Schuhgröße. Wie die Nase des Mannes so sein Johannes, heißt es nicht umsonst. Es gibt jedoch nicht genügend Studien, um diese Behauptungen zu untermauern. Die meisten Männer haben einen Penis, der weniger als 2,5 cm von der Durchschnittsgröße (ca. 13 cm) entfernt ist. Hören Sie also auf, sich über die Größe Gedanken zu machen, und konzentrieren Sie sich auf wichtigere Gesundheitsprobleme.

Erektionsstörungen können durch schwerwiegende Erkrankungen wie Herzerkrankungen, Diabetes oder Bluthochdruck verursacht werden. Wenn Sie Erektionsstörungen haben oder andere Probleme wie vorzeitige Ejakulation, Penisverkrümmung, oder Schmerzen, sprechen Sie mit einem Arzt, um die grundlegende Ursache zu finden.


So messen Sie Ihren Penis richtig!

Messen Sie Ihren Penis vom Beginn der Spitze bis zu Ihrem Schambein. Messen Sie nicht die Unterseite da diese Messungen nicht exakt sind.

Männer können ganz schön kreativ werden, wenn es darum geht, Ihren Penis zu messen. Es ist verlockend, zu schummeln und einen zusätzlichen Zentimeter hinzuzufügen, aber es gibt einen richtigen Weg, um Ihren Penis zu messen. So messen Sie Ihren Penis richtig:

  • ⇨ Beginnen Sie auf der Oberseite Ihres Penis an der Spitze.
  • ⇨ Messen Sie in einer geraden Linie entlang der Spitze des Penis bis zum Schambein
  • ⇨ Schieben Sie überschüssiges Fett oder Schamhaar vorbei und hören Sie am Schambein auf zu messen
  • ⇨ Und das ist auch Ihre tatsächliche Penislänge.

Penismessung, richtig gemacht!

Laut einer Studie von 2015 mit über 15.000 Männern ist der durchschnittliche erigierte Penis 13.10 Zentimeter lang und hat einen Umfang von 11,6 Zentimetern. Diese Zahlen erhielt man, indem Wissenschaftler jeden Penis von der Oberseite zu Beginne des Penis zurück zum Schambereich maßen. Messen Sie immer die Oberseite des Penis – nicht die Unterseite des Penis zurück zu den Hoden.


So messen Sie den Umfang Ihres Penis

Sie können auch Ihren Penisumfang messen, indem Sie ein flexibles Maßband um die Mitte des Penisschafts wickeln. Jeder Teil des Schafts kann verwendet werden. Sie können also die breiteste Stelle finden. Der durchschnittliche schlaffe Penisumfang beträgt 7,56 cm und 11,65 cm im erigierten aufrechten Zustand.


Wie hart ist ein eregierter Penis bei Erektion?

Bei Erektionsstörungen, geht es um mehr als nur um die Fähigkeit, eine Erektion zu bekommen (obwohl dies sicherlich ein großer Teil davon ist). Es geht auch darum, wie hart Ihre Erektionen werden können und ob Sie eine Erektion bekommen können, die hart genug ist und lange genug dauert, um „zufriedenstellenden“ Sex zu haben. Bei Erektionsstörungen geht es wirklich darum, wie Sie (und Ihr Partner) sich in Ihrem Sexualleben fühlen. Und vieles hat damit zu tun, wie fest Ihre Erektionen sind.


Erektion-Härte Skala

Ärzte messen häufig die Festigkeit Ihrer Erektionen mit der Erektionshärteskala. Es ist ein einfacher Ausgangspunkt, aber die meisten Leute wissen nicht, wenn sie auf dieser Skala von einer 3 auf eine 2 gewechselt sind:

  1. - Der Penis vergrößert sich nicht
  2. - Der Penis ist größer, aber nicht hart
  3. - Der Penis ist hart, aber nicht hart genug für die Penetration
  4. - Der Penis ist hart genug für die Penetration, aber nicht ganz hart
  5. - Penis ist völlig hart und völlig starr

Erektionshärte Skala

Der Erektionsindex

In diesem einfachen Quiz mit fünf Fragen werden Sie aufgefordert, Ihre Erektionen in verschiedenen Situationen (in den letzten 6 Monaten) auf einer Skala von 1 bis 5 einzuordnen. Es ist kein perfektes Tool, es ist einfach, kurz und zeigt Ihnen den Unterschied, ob Sie einfach nur eine Erektion haben, die hart genug ist, für eine Penetration oder hart genug ist um ein gesundes Sexualleben genießen zu können, denn das sind zwei grundsätzlich verschiedene Dinge.


1 = Sehr niedrig / 2 = Niedrig / 3 = Mittel / 4 = Hoch / 5 = Sehr hoch

  1. Frage: Wie sicher sind Sie, dass Sie eine Erektion bekommen und halten können?
  2. Frage: Wenn Sie eine Erektion bei sexueller Stimulation bekommen, wie oft sind Ihre Erektionen hart genug für eine Penetration?
  3. Frage: Können Sie Ihre Erektion aufrechterhalten, nachdem Sie in Ihren Partner eingedrungen sind?
  4. Frage: Ist es schwierig, Ihre Erektion bis zum Orgasmus oder zur Vollendung aufrechtzuerhalten?
  5. Frage: Wie oft ist Sex für Sie „befriedigend“?

Punktzahl des Erektionshärte Quiz:

  • ⇨ 22-25: Keine erektile Dysfunktion
  • ⇨ 17-21: Leichte erektile Dysfunktion
  • ⇨ 12-16: Leichte bis mittelschwere erektile Dysfunktion
  • ⇨ 8-11: Moderate erektile Dysfunktion
  • ⇨ 5-7: Schwere erektile Dysfunktion

Offensichtlich sind diese Punktewerte keine medizinische Diagnose einer erektilen Dysfunktion oder anderen Erektionsschwiriegkeiten, aber eine niedrige Punkteanzahl kann auf ein ernstes Problem mit Ihrem Blutdruck, Testosteronspiegel, Cholesterin oder einer Reihe anderer Erkrankungen hinweisen. Eine weiche nicht hart genuge Erektion ist fast immer ein Zeichen dafür, dass etwas anderes nicht stimmt.


Warum ist eine harte Erektion so wichtig?

Die Härte und Häufigkeit Ihrer Erektion sind ein wichtiger Indikator für Ihre allgemeine Gesundheit. Die Blutgefäße im Penis sind kleiner als die Arterien und Venen in anderen Körperteilen. Daher treten Probleme wie Blockaden, mit der Erweiterung der Blutgefäße oder Hormonstörungen häufig als erektile Dysfunktion (oder weniger feste Erektionen) auf, bevor etwas Schwerwiegenderes eintritt wie ein Herzinfarkt oder Schlaganfall.


Können Erektionen zu hart werden?

Wenn Ihre Erektionen wirklich hart sind, fantastisch. Regelmäßige Erektionen - einschließlich ders täglichen morgendlichen Ständer– sind ein wichtiges Maß für die Gesundheit eines Mannes. Wenn Sie starke, häufige Erektionen bekommen, ist das großartig! Es besteht kein Grund zur Sorge, dass diese zu hart sind. Eine zu lange Erektion (in der Regel länger als zwei Stunden) kann jedoch gefährlich sein, da Priapismus (Erektionen, die länger als zwei Stunden dauern) Gewebeschäden verursachen können. Wenn Sie eine Erektion hatten, die länger als vier Stunden andauert, wenden Sie sich sofort an einen Arzt oder eine Notfallversorgung.


Feste Erektionen und erektile Dysfunktion

Wenn Sie Probleme haben, eine feste Erektion zu bekommen oder aufrechtzuerhalten, sprechen Sie mit Ihrem Arzt (und mit Ihrem Partner) darüber.Erektile Dysfunktion ist relativ häufig (auch bei jüngeren Männern) und es gibt eine Reihe von Möglichkeiten, um die Ursachen und Symptome von Erektionsstörungen zu behandeln.


Was ist ein krummer Penis?

Alles unter 30 Grad ist normal, nicht jedoch, wenn Schmerzen auftreten oder die Krümmung schlimmer wird.

Eine Krümmung des Penis ist völlig normal. In der Tat ist ein gekrümmter Penis ziemlich häufig. Einige Penisse krümmen sich nach links oder rechts, nach oben oder unten. Es ist völlig normal, dass ein Penis eine (moderate) Kurve hat. Aber was ist eine "moderate" Kurve für einen Penis? Ärzte definieren einen „mäßig gekrümmten Penis“ in der Regel als weniger als 30°und einen, der sich nie verändert und nicht schmerzhaft ist.


Grundsätzlich ist ein krummer Penis normal, wenn er:

  • ⇨ nicht größer als eine 30 ° -Kurve hat
  • ⇨ Die Krümmung nicht stetig zu nimmt
  • ⇨ keine Schmerzen (besonders beim Sex) verursacht.

Wenn Sie unter Schmerzen leiden oder Ihre Peniskrümmung zunimmt, kann es sein, dass Sie an der Peyronie-Krankheit leiden, die zu schmerzhaften Erektionen, erheblichen Biegungen und anderen Komplikationen aufgrund von fibrösem Narbengewebe im Penis führt. Die Peyronie-Krankheit kann sich mit der Zeit verschlimmern. Sprechen Sie daher mit Ihrem Arzt, wenn Sie Symptome haben. Wenn Sie jedoch keine Schmerzen oder eine sich nicht verschlechternde Kurve haben, geht es Ihnen wahrscheinlich gut. Und was viele nicht wissen ein gekrümmter Penis kann sogar ein sexueller Vorteil sein.


Ist ein gekrümmte Penis besser für Sex?

Laut dem Experten für sexuelle Gesundheit, Dr. Michael Reitano, kann ein gebogener Penis für einige Positionen von Vorteil sein, abhängig von Ihrem Partner. Der G-Punkt benötigt eine "direkte Stimulation", um einen Orgasmus zu erreichen, den ein gekrümmter Penis (manchmal) leichter erreichen kann als ein gerader.

„Der Penis ist so konstruiert, dass er effizient in einen ziemlich geschmeidigen, geschmierten Kanal hinein- und herausgleitet. Es ist sehr effizient in Bezug auf die Erleichterung des Eintritts und das Ergebnis ist ein männlicher Höhepunkt und eine Ejakulation“, bemerkt Reitano. "Aus der Sicht des Partners ist die Reibung, die entsteht, zwar angenehm, aber nicht auf den Punkt konzentriert, der am besten auf sexuelle Stimulation anspricht", erklärt Reitano. "Dieser Bereich ist die Klitoris bei Frauen, die tatsächlich entlang der Vorder- oder Vorderwand der Vagina bis zurück zum Becken verläuft."

"Ein nach oben gerichteter und leicht gebogener Penis ermöglicht es, effizienter in die Vagina hinein und aus dieser herauszubewegen, während er in bestimmten Positionen die Spitze des Penis auf den empfindlichen Bereich der Vorderwand fokussiert", bemerkt Reitano. Wenn Sie feststellen, dass Ihre Peniskurve im Schlafzimmer zu Komplikationen führt, nutzen Sie die natürliche Kurve in folgenden Positionen zu Ihrem Vorteil:


Penisverkrümmung und Sex

Sprechen Sie mit Ihrem Partner darüber, was er möchte und was sich gut anfühlt, und Sie finden die perfekte Position für jeden gekrümmten Penis. Denken Sie daran, dass extreme Penisverkrümmungen den Sex für beide Partner schmerzhaft machen können. Wenn Ihre Peniskurve größer als 30°ist, kann dies sogar gefährlich sein, da ein gekrümmter Penis die Wahrscheinlichkeit erhöht, dass Sie sich den Penis brechen.

Sprechen Sie mit einem Arzt, wenn Sie Schmerzen haben oder Ihr Penis sich immer mehr krümmt, um die Behandlung so bald wie möglich zu beginnen.


Kann man den Penis eigentlich brechen?

Leider ja.

Das Brechen Ihres Penis ist nicht mit dem Knacken eines Knochens vergleichbar (weil Ihr Penis keine Knochen hat). Es ist eher so, als würde man einen Ballon platzen lassen. Aus diesem Grund wird ein gebrochener Penis oft von einem lauten Knallgeräusch oder einem knisternden Geräusch (und qualvollen Schmerzen) begleitet.

Wenn Sie ihren Penis brechen, kommt es zu:

  • ⇨ Einem lauten Knallen
  • ⇨ Einem Schnellen Verlust der Erektion
  • ⇨ Schwellung und schwere Blutergüsse
  • ⇨ Qualvolle Schmerzen (nochmal erwähnenswert)

In einigen Fällen kann eine Penisfraktur Blutgefäße zerreißen und sogar die Harnröhre durchtrennen. Ein gebrochener Penis ist eine ernste Sache. Aber um wirklich zu verstehen, wie Sie vermeiden können, Ihren Penis zu brechen, müssen Sie ein wenig über die Struktur des Penis und die Funktionsweise von Erektionen wissen.


Wie funktioniert ein Penis eigentlich?

Trotz aller charmanten Euphemismen enthält Ihr Penis weder Knochen noch Knorpel. Stattdessen besteht der Penis aus vielen Blutgefäßen und schwammigem Gewebe. Und dieses Gewebe wurde entwickelt, um viel Blutfluss zu bewältigen.

Wenn Sie eine Erektion bekommen, öffnen sich die Arterien im Penis, während sich andere Venen zusammenziehen, damit mehr Blut eindringen und es auffangen kann, bevor es herausfließt. Das heißt, eine Erektion kann bis zu 8x die normale Blutmenge enthalten. Dies führt dazu, dass das schwammige Gewebe im Penis anschwillt und sich versteift und Sie eine Erektion bekommen. Tatsächlich würde sich das Gewebe im Penis endlos ausdehnen, wenn es nicht in etwas enthalten wäre. Aus diesem Grund hat der Penis eine starke, weiße Hülle aus faserigem Gewebe, die die beiden schwammigen, blutgefüllten Röhrchen in der Mitte umgibt.

Diese Hülle ermöglicht es einem Penis, steif genug zu werden, um einen Partner ohne Knochen oder Knorpel zu durchdringen. Und es muss unglaublich stark sein, um diese Schwellung, diesen Druck und die Kraft des Eindringens einzudämmen.


Wie funktioniert die Hülle des Penis?

  • ⇨ Der Blutdruck in einem erigierten Penis kann bis zu 1.500 mm betragen
  • ⇨ Ihr Penis kann 8x mehr Blutdruck verarbeiten als Blutgefäße, die in Ihrem Gehirn platzen, würden

Noch beeindruckender ist, dass die Penishülle sehr flexibel und dick ist, wenn der Penis schlaff ist - ungefähr 2 mm dick - und während einer Erektion nur ungefähr 0,5 mm dick ist (sie dehnt sich).

Der Penis ist ein blutgefüllter Schlauch aus weichem Muskel, der nur dann hart wird, wenn er von einem harten Gewebestück, das beim Aufrichten einer enormen Belastung ausgesetzt ist, fest eingeschlossen wird. Eine falsche Bewegung, ein ungewöhnliches Knacken oder Verdrehen, ein fehlgeleiteter kräftiger Stoß, und dieses Gewebe kann mit überraschender Kraft reißen.


Was sind die Sexstellungen, die Ihren Penis brechen können?

Laut einer Studie von Advances in Urology aus dem Jahr 2014 ist „heterosexueller Geschlechtsverkehr (~ 66%) die häufigste Ursache für eine Penisfraktur, gefolgt von„ Penismanipulation (15%) “.„ Frau oben“war die häufigste Ursache bei einer Penisfraktur (50%), gefolgt von „Doggy Style“ bei 29%.

Eine ähnliche Studie ergab, dass das der Partner in 75% der Fälle für eine Penisfraktur verantwortlich war. Die anderen 25% der Fälle waren es Masturbation, stumpfe Traumata oder Stürze (z. B. aus dem Bett fallen).

Eine Studie des Journal of Sexual Medicine fand heraus, dass „Patienten mit Penisfraktur meist Männern sind, die in Stresssituationen Geschlechtsverkehr haben.

  • ⇨ Von den 16 Patienten mit einer akuten Penisfraktur befanden sich sieben in einer außerehelichen Affäre.
  • ⇨ Zwei Brüche ereigneten sich auf dem Rücksitz eines Autos
  • ⇨ Weitere zwei traten in einem Badezimmer auf
  • ⇨ Drei passierten beim Sex auf der Arbeit
  • ⇨ Einer war sogar in einem Aufzug

Die ungewöhnlichen Orte könnten ungewohnte körperliche Stellungen bedeuten. Positionen, die Ihre körperlichen Grenzen belasten, sind nicht sexy. Stellen Sie sicher, dass Sie sich dehnen, bevor Sie in einer Nacht durch das gesamte Kamasutra bewegen, denn an einem gebrochenen Penis ist nichts sexy.


Was macht man bei einem gebrochenen Penis?

In fast allen Fällen muss ein gebrochener Penis operiert werden, um den Schaden zu beheben. Zu den langfristigen Komplikationen einer Penisfraktur gehören Narbenbildung, ein gebeugter Penis, erektile Dysfunktion und Schwierigkeiten beim Wasserlassen oder Orgasmen. Eine Penisfraktur ist eine schwere Verletzung mit möglicherweise lebenslangen Folgen. Deshalb ist es wichtig, dass Sie weiterlesen, um zu lernen, wie Sie eine Penisfraktur verhindern können.


Wie häufig kommt es vor, dass man den Penis bricht?

Die Realität ist, dass Penisfrakturen beängstigend sind, aber sehr selten vorkommen. Die Hülle um Ihr Weichgewebe ist langlebig und kann enormen Druck und Stress aushalten. Wenn Sie sich also nicht auf besonders aggressiven Sex einlassen, sollte Ihr Penis in Ordnung sein.

Wir hoffen hiermit etwas Licht rund um das Thema Penis gebracht haben.

Letzte Aktualisierung am 06.09.2019


92-0.33.2