Kategorien

Levitra

Das Potenzmittel Levitra mit dem Wirkstoff Vardenafil

Levitra ist ein Medikament gegen erektile Dysfunktion, das den Wirkstoff Vardenafil enthält. Es muss eine halbe Stunde vor dem Geschlechtsverkehr eingenommen werden. Die Wirkung von Levitra hält 5-8 Stunden an.


Was ist Levitra?

Levitra ist eine medikamentöse Behandlung bei Erektionsstörungen. Levitra enthält den Wirkstoff Vardenafil, ein PDE-5-Hemmer. Um eine Erektion zu erhalten, braucht man eine gute Blutversorgung: Dazu werden die Wände der Blutgefäße entspannt. Eine als zyklisches GMP (cGMP) bekannte Chemikalie entspannt die Wände der Blutgefäße. cGMP kommt auf natürliche Weise im Körper vor, seine durch Stickstoffmonoxid kontrollierte Produktion wird jedoch durch den Abbau durch Phosphodiesterase (PDE) -Enzyme ausgeglichen. Ein PDE-Hemmer verhindert vorübergehend, dass die PDE ihre Arbeit verrichtet. Daher steigt der cGMP-Spiegel und hält die Blutgefäße entspannt und offen, um den Blutfluss zu maximieren.


Was macht Levitra?

Levitra wird zur Behandlung von erektiler Dysfunktion angewendet. Erektionsstörungen werden durch physische und/oder psychische Faktoren verursacht.

Ein physikalischer Faktor ist wenn zu wenig Blut, in den Penis fließt und somit eine Erektion unmöglich macht. Daher können Herz-Kreislauf-Probleme (Schäden an Gefäßen durch Diabetes, Bluthochdruck und hohen Cholesterinspiegel), die die Blutzirkulation im Körper verändern Erektionsstörungen verursachen.

Psychologische Ursachen von Erektionsstörungen können zum Beispile Stress, Depressionen, Angstzustände / Leistungsangstzustände, Müdigkeit oder Beziehungsprobleme sein.


Wann soll ich Levitra einnehmen und wie lange dauert es bis es wirkt?

Levitra benötigt ungefähr 30 Minuten bis eine Stunde, um zu wirken. Sie sollten Levitra mindestens 30 Minuten vor dem Geschlechtsverkehr einnehmen. Die Wirkung von Levitra sollte ungefähr 4 Stunden anhalten. Dies ist ähnlich wie bei Viagra oder Spedra. Während dieser ganzen Zeit haben Sie keine Erektion, aber Sie reagieren während diesen vier Stunden schneller auf sexuelle Stimulation. Wenn Ihre Erektion länger als vier Stunden dauert, suchen Sie bitte einen Arzt auf.


Wie nehme ich Levitra ein?

Levitra ist nicht von mäßigem Alkoholkonsum betroffen, aber Alkohol kann es für Sie schwieriger machen, eine Erektion zu bekommen. Sie sollten Alkohol besonders meiden, wenn Sie den Verdacht haben oder wissen, dass körperliche Probleme wie Herz-Kreislauf-Probleme die Ursache für Erektionsstörungen sind. Alkohol kann solche Probleme noch verschlimmern.

Sie können Levitra einnehmen, wenn Sie gerade gegessen haben. Beachten Sie jedoch, dass dies die Wirkung des Arzneimittels verzögern kann. Levitra sollte nicht zusammen mit Grapefruitsaft eingenommen werden und das Medikament sollte bei Raumtemperatur gelagert werden.


Wie wirkt Levitra genau?

Levitra erhöht den Blutfluss in den Penis und verursacht so eine Erektion. Es ist wichtig zu wissen, dass das Medikament nicht alleine wirken kann, sondern nur in Verbindung mit sexueller Stimulation.


Potenzmittel Mythen

Levitra erhöht nicht den Sexualtrieb eines Mannes, sondern hilft ihm lediglich, eine Erektion zu bekommen, wenn er sexuell stimuliert wird. Es ist wichtig zu beachten, dass Levitra kein Verhütungsmittel ist und die Partner nicht vor sexuell übertragbaren Krankheiten (STIs) schützt. Daher ist es wichtig, weiterhin Empfängnisverhütung und / oder ein Kondom zu verwenden, um die Weitergabe von sexuell übertragbaren Krankheiten zu verhindern.


Sollte ich mehr Levitra einnehmen, wenn das Ergebnis nicht wie gewünscht ist?

Nehmen Sie nicht mehr Levitra ein. Sie sollten Levitra nicht öfter als einmal täglich einnehmen. Nehmen Sie auch innerhalb von 24 Stunden keine alternative Behandlung wie Viagra oder Cialis ein. Die beste Lösung ist, Ihren Arzt zu konsultieren, wenn Sie der Meinung sind, dass die Behandlung nicht so wirkt wie sie sich das vorgestellt haben. Ein Arzt kann möglicherweise die Dosierung erhöhen oder eine alternative Behandlung vorschlagen.


Was ist der Unterschied zwischen Levitra und Cialis?

Levitra und Cialis sind zwei verschiedene Arten von Medikamenten gegen erektile Dysfunktion. Beide wirken, indem sie die Blutgefäße entspannen und den Blutfluss zum Penis erhöhen. Dies trägt neben der sexuellen Stimulation zu einer starken Erektion bei. Verschiedene Arten von erektiler Dysfunktion wirken sich bei verschiedenen Menschen unterschiedlich aus.

Der Hauptunterschied zwischen Levitra und Cialis ist, dass Cialis viel länger (bis zu 36 Stunden) wirkt. Viele Männer bevorzugen Cialis weil es weniger Planung erfordert.

Der Nachteil ist jedoch, dass die Nebenwirkungen von Cialis auch länger anhalten. Männer, die Nebenwirkungen bei Medikamenten der Gruppe PDE Hemmer haben sollten Cialis eher meiden.


Kann ich Levitra einnehmen, wenn ich an Diabetes leide?

Sie sollten Levitra einnehmen können, wenn Sie an Diabetes leiden. Levitra hat sich bei Diabetikern als sehr wirksam erwiesen. Sprechen Sie mit Ihrem Arzt, um weitere Informationen zu erhalten, und teilen Sie ihm stets Ihre gesamte Krankengeschichte mit, wenn Sie Medikamente gegen erektile Dysfunktion einnehmen wollen. Weitere Informationen zum Thema Diabetes und Erektionsstörungen finden Sie hier.


Wer kann Levitra einnehmen?

Levitra kann von jedem über 18 Jahren eingenommen werden, der ein Rezept verschrieben bekommen hat. Es kann sich lohnen, die zugrunde liegenden Ursachen Ihrer Störung zu untersuchen. Bei älteren Männern handelt es sich in der Regel um physische, bei jüngeren Männern jedoch häufiger um psychische Ursachen. Medikamente, die Sie einnehmen, und Ihre körperliche Verfassung können spielt eine Rolle ob Sie Levitra sicher einnehmen können oder nicht:


Wie viel Levitra kann ich einnehmen?

Levitra wird in Tablettenform in Tagesdosen von Levitra 5 mg, 10 mg und 20 mg verkauft, die maximal einmal täglich eingenommen werden. Die richtige Dosierung für eine Person wird vom Hausarzt empfohlen, 10 mg sind jedoch eine typische Dosis. Ihre Dosierung hängt von Ihrer Toleranz für den Hauptbestandteil ab und davon, wie effektiv diese Dosierung bei ihnen wirkt. Levitra 10 mg sind normalerweise ausreichend, um ein signifikantes Ergebnis zu erzielen. Wenn das Medikament nicht richtig wirkt, wenden Sie sich an Ihren Arzt.


Was ist, wenn meine Medikamente beim ersten Gebrauch nicht wirken?

Sie sind möglicherweise nur besonders nervös, weil Sie mehr Druck verspüren, eine Erektion zu bekommen, wenn Sie Potenzmittel einnehmen. Es ist normalerweise eine gute Idee, es ein paar Mal zu versuchen, bevor Sie entscheiden, dass es bei Ihnen nicht funktioniert. Manchmal hilft es auch das Medikament alleine einzunehmen um den Druck wegzunehmen und um herauszufinden ob es wirkt.


Wie sollten meine Levitra-Tabletten aussehen?

Diese Tabletten sollten rund und orange sein und die Aufschrift „BAYER“ haben.


Levitra Nebenwirkungen und Erfahrungen

Levitra wirkt auf den ganzen Körper, nicht nur auf den Penis. Dies kann zu einer erhöhten Durchblutungsrate im Körper führen und es ist dieser Effekt, der häufig die aufgetretenen Nebenwirkungen verursacht.

✔Ungefähr 1 von 10 Patienten erleidet Hitzewallungen und Kopfschmerzen.

✔Zwischen 1 und 10% der Männer leiden unter Magenverstimmung oder Verdauungsstörungen, Schwindel, verstopfter Nase und fühlen sich kränklich.

✔Hautausschlag, Gesichtsschwellung, verschwommenes Sehen, blutunterlaufene Augen, Augenschmerzen, Nasenbluten, Rückenschmerzen, schneller Herzschlag, Muskelschmerzen, Bluthochdruck, niedriger Blutdruck und Atemnot können bei 1 von 1000 Patienten auftreten.

✔Seltene Nebenwirkungen sind Ohnmacht, verlängerte Erektion (Priapismus), allergische Reaktion, Brustschmerzen, Angstzustände, Schwellung des Rachens, vorübergehender Gedächtnisverlust, Muskelsteifheit, Krampfanfälle und erhöhter Druck in den Augen.


Levitra darf nicht eingenommen werden:

✔ Von Frauen jeden Alters oder Männern unter 18 Jahren

✔ wenn Sie allergisch gegen Vardenafil sind (Hautausschlag, Schwellung des Gesichts und der Augenlider, Juckreiz, Atembeschwerden)

✔bei Hypotonie

✔ wenn Sie kürzlich einen Herzinfarkt oder Schlaganfall hatten

✔wenn Sie Medikamente gegen Bluthochdruck einnehmen

✔wenn Sie an schweren Herz-, Leber- oder Nierenproblemen leiden

✔wenn Sie sich einer Nierendialyse unterziehen

✔wenn Sie in der Familienanamnese eine angeborene Augendegeneration haben (z. B. Retinitis pigmentosa)

✔wenn Sie aufgrund einer durch eine unzureichende Blutversorgung verursachten Sehnervenschädigung jemals das Sehvermögen verloren haben (nicht-arteritische anteriore ischämische Optikusneuropathie (NAION))

✔wenn Sie andere ED-Behandlungen einnehmen

✔wenn Sie Nitrate einnehmen (z. B. Glycerintrinitrat zur Linderung von Angina pectoris).

✔wenn Sie Stickstoffmonoxid-Spender (z. B. „Poppers“) einnehmen.


Sie sollten Ihrem Arzt mitteilen, wenn:

✔Sichelzellenanämie haben

✔Myelom (Krebs des Knochenmarks) haben

✔Leukämie (Krebs der Blutzellen) haben

✔ Hämophilie oder eine Gerinnungsstörung haben

✔Alpha-Blocker (Behandlung gegen Bluthochdruck) verwenden.

✔Proteasehemmer gegen HIV ein (z. B. Ritonavir oder Indinavir) einnehmen

✔Ketoconazol oder Itraconazol als Antimykotika einnehmen

✔Arzneimittel gegen Herzrhythmusstörungen einnehmen (Chinidin, Procainamid, Amiodaron oder Sotalol).

✔Erythromycin-, Clarithromycin- oder Macrolide-Antibiotika verwenden

✔eine Deformität des Penis oder eine Peyronie-Krankheit haben

✔Magengeschwüre haben

✔Herz-, Nieren- oder Leberprobleme haben

Wenn eine der oben beschriebenen Krankheiten zutrifft, bedeutet dies nicht automatisch, dass Sie Levitra nicht einnehmen können. Es ist nur wichtig, dass Ihr Hausarzt über mögliche Erkrankungen informiert ist, damit die Behandlung so sicher und effektiv wie möglich ist.


Suchen Sie jedoch sofort einen Arzt auf, wenn:

✔Die Erektion mehr als 4 Stunden dauert

✔Sie einen plötzlichen Sehverlust haben

✔Sie Schmerzen in der Brust nach dem Geschlechtsverkehr (verwenden Sie keine Nitratmedikamente, um dies zu behandeln).


Levitra bestellen

Sie benötigen ein Rezept, um Levitra kaufen zu können. Der diskreter und schneller Service von Apomeds ermöglicht es Ihnen, sowohl ein Rezept als auch das Medikamente zu erhalten, ohne Ihren Arzt aufsuchen zu müssen. Dazu füllen Sie bitte einen medizinischen Fragebogen aus und unser Arzt wird dann prüfen,ob Levitra die geeignete Behandlung für Sie ist und Ihnen ein Rezept ausstellen. Wie Apomeds funktioniert, können Sie hier nachlesen.

Letzte Aktualisierung 20.09.2019


97-0.33.7