Kategorien

Männergesundheit – ein Thema, von dem keiner spricht!

Warum uns das Thema wichtig ist!

Schwächen zu zeigen als Mann gilt noch immer als sehr unmännlich. Auch wenn es jedem klar ist, dass Emotionen und Krankheiten kein Makel sind, halten wir Männer uns an die gesellschaftlichen Regeln. Wir zeigen keine Schwächen. Mit steigendem Alter aber auch bei steigendem Stress oder anderen körperlichen Erkrankungen können unschöne Symptome auftreten wie zum Beispiel Erektionsstörungen oder Haarausfall.

Männergesundheit

Fakt ist jedoch, dass an die 8 Millionen Männer in Deutschland an Erektionsstörungen leiden und 30% erste Ansätze von Haarausfall bereits mit dem 30. Lebensjahr erfahren. Mit 50, sind es bereits 50% der Männer. Das zeigt die Relevanz über diese körperlichen Beschwerden zu berichten.

Außerdem erhält einer von vier Männern die Diagnose erektile Dysfunktion noch vor dem 40-igsten Lebensjahr.

Was ist eigentlich eine erektile Dysfunktion?

Eine erektile Dysfunktion wird diagnostiziert, wenn man über einen größeren Zeitraum hinweg also and die 6 Monate oder länger in den Mehrheiten der Fälle also an die 70% der Geschlechstakte es nicht schafft eine Erektion zu erlangen bzw. diese aufrecht zu erhalten, so dass kein Geschlechtsverkehr zu Stande kommen kann.

Warum wird erektile Dysfunktion so spät diagnostiziert?

Männer ticken wirklich anders wenn es um Ihre Gesundheit geht. So gehen Männer zum Beispiel 50% weniger zum Arzt als Frauen, in einer Zeitspanne von 2 Jahren. Nur 30% der Männer mit erektiler Dysfunktion lassen sich tatsächlich behandeln.

Männergesundheit in den Medien

Themen die Männergesundheit betreffen sind stigmatisiert und werden kaum angesprochen. Eine Studie des gospring.de hat die Situation in den deutschsprachigen Medien untersucht. Es wurden die Themen Haarausfall, Sexualgesundheit, und Hautalterung angesprochen. In deutschen Medien werden diese Themen in Frauenmagazinen doppelt so oft angesprochen als in Männermagazinen. Über das Problem Potenz wurde zwischen Januar 2017 und März 2019 in deutschsprachigen Magazinen 37 Mal berichtet, vier mal weniger als in Frauenmagazinen.

80% der Potenzmittel die im Internet gekauft werden sind gefälscht

Es ist also kein Wunder, dass Männer bei auftretenden Potenzproblemen sich zurückziehen und eine rasche aber anonyme Lösung suchen. Viagra rezeptfrei kaufen ist eines der am meist gesuchten Wörter im Netz und viele Männer wollen das Problem im Stillen und heimlich beheben. Dubiose Webseiten machen sich das zu Nutzen und verkaufen oft illegale, billige gefälschte Potenzmittel online. Diese Potenzmittel sind in der EU oft nicht zugelassen und können fatale Nebenwirkungen haben. Alle Potenzmittel in Deutschland sind verschreibungspflichtig.

Sicher und vertraulich Potenzmittel mit Rezept online bestellen

Apomeds hat das Problem erkannt und einen Weg gefunden wie man legal und sicher verschreibungspflichtige Medikamente wie Viagra, Cialis oder Levitra online bestellen kann und zwar mit Rezept. Wenn Sie also an Potenzsstörungen leiden, können Sie über die medizinische Vermittlungsplattform Apomeds Original Medikamente online bestellen, unter ärztlicher Kontrolle mit Hilfe eines medizinischen Fragebogens und geprüft vom lizenzierten EU Ärzten und registrierten Versandapotheken, die nur in der EU und Deutschland zugelassene Mediakmente versendet. Anonym und trotzdem sicher! Weitere Informationen und wie der Service funktioniert, können Sie hier nachlesen.

Fazit:

Es bedarf noch viel Aufklärungsarbeit was das Thema Männergesundheit betrifft und es ist noch ein weiter Weg bis es möglich sein wird offen und ohne Tabu über das Thema reden zu können. In der Zwischenzeit glauben wir von Apomeds, dass es erleichtert werden sollte original und Qualitätsmedikamente an die Betroffenen zu bringen, mit ärztlicher Aufsicht aber trotzdem anonym und vertraulich!


97-0.33.7