Kategorien

Dosierung

2.5 mg
5 mg
10 mg

Packungsgröße

84 TABLETTEN
64,80 €
168 TABLETTEN
123,10 €
Bestellen Sie in den nächsten   8h  und 34min.  um Ihre Bestellung am 16.10.2019 zu erhalten. 

  • Behandlung wählen 1
    Wählen Sie Ihre Behandlung
    Wählen Sie das Medikament oder die Behandlung, die Sie bestellen möchten zusammen mit der richtigen Dosierung und Menge.
  • Fragebogen beantworten 2
    Beantworten Sie einen kurzen Fragebogen
    Der Fragebogen wird von einem EU-lizenzierten Arzt geprüft. Der Fragebogen beinhaltet alle Fragen, die erforderlich sind, um Ihnen das Medikament sicher verschreiben zu können.
  • Zustellung frei Haus 3
    Apotheke bearbeitet Rezept
    Die EU-registrierte Apotheke bearbeitet Ihre Bestellung und schickt Ihnen das Medikament mit einem Kurierdienst Ihrer Wahl, diskret verpackt und direkt nach Hause.

Ramipril bestellen

Ramipril besteht aus dem Wirkstoff Ramipril. Das Medikament wird zur Senkung des Blutdruckes verschieben und gehört zur Gruppe der ACE-Hemmer. ACE ist ein Enzym das Angiotensin I in Angiotensin II umwandelt. Angiotensin II wirkt blutgefäßverengernd. Wenn die Blutgefäße verengt werden, dann steigt der Blutdruck an. Ramipril hemmt Angiotensin II und somit sinkt auch der Blutdruck.

Um bei Apomeds ein Folgerezept für Ramipril anfordern zu können, müssen Sie mindestens 3 Monate lang das Medikament bereits eingenommen haben und gut eingestellt sein. Wenn Sie jedoch Ramipril bereits eingenommen haben können Sie via Apomeds ein Folgerezept beantragen.

Ramipril Wirkstoff

Ramipril besteht aus dem Wirkstoff Ramipril. Zuviel des Enzym Renin, das aus der Niere entsteht, ist gefährlich für das Gefäßsystem und die Niere. Ramipril sinkt den Blutdruck, indem es die Produktion von Angiotensin II hemmt und es auch die Niere entlastet. Ramipril senkt also so den Blutdruck und entlastet die Gefäße.

Ramipril Anwendung

  • Hypertonie oder Bluthochdruck
  • Herzschwäche
  • allgemeine Herzschwäche
  • nach Herzinfarkt
  • Vorbeugung vor Herzinfarkt und Schlaganfall, wenn eine Tendenz erkannt wurde
  • Nicht-diabetische Nierenerkrankung oder
  • Glomerulopathie Diabetische Nierenerkrankung

Ramipril Dosierungen

Ramipril wird in Tablettenform verschrieben und in verschiedenen Dosierungen.

  • Ramipril 2.5 mg
  • Ramipril 5mg
  • Ramipril 10mg

Abhängig von der Schwere der Erkrankung und dem Stadium der Behandlung, kann die Dosierung variieren, was mit dem Arzt abzusprechen ist. Generell ist die Behandlung bei Hypertonie die Folgende:

Behandlungsbeginn:

Die Behandlung beginnt üblicherweise mit kleinen Dosen. Einzel-/Gesamtdosis: 1 Tablette / 1-mal täglich. Zeitpunkt: Immer zur selben Zeit unabhängig von der Mahlzeit. Die Dosis wird langsam über mehrere Wochen bis auf die vom Arzt festgelegte Dosis erhöht.

Ramipril Marken

Ramipril wird von verschiedenen Pharmakonzernen hergestellt und auch oft in Verbindung mit dem Wirkstoff Hydrochlorothiazid, einem Diuretikum das dabei hilft weniger Flüssigkeit anzusammeln und somit die Gefäße entlastet.

Die wichtigsten Ramipril ACE-Hemmer Marken

  • Ramipril 1a Pharma
  • Ramipril Delix
  • Ramipril Ratiopharm
  • Ramipril Teva
  • Ramipril abz

Disclaimer: Bitte beachten Sie, das das oben im Bild gezeigte Medikament eine der möglichen Hersteller des Medikamentes anzeigt. Es kann sein, dass wir Ihnen ein Medikament eines anderen Herstellers zusenden, wobei die EU Zulassung garantiert wird.

Nebenwirkungen Ramipril

Das Bedienen von Maschinen und Autofahren sollte unterlassen werden, wenn höhere Mengen eingenommen werden und/oder sich die typischen Nebenwirkungen wie Schwindel und Benommenheit manifestieren.

Ansonsten können weitere Nebenwirkungen auftreten:

  • Kopfschmerzen
  • Schwindel
  • Benommenheit
  • Erbrechen
  • Muskelkrämpfe und Muskelschmerzen
  • niedriger Blutdruck
  • Müdigkeit
  • erhöhter Kaliumspiegel
  • Reizhusten, auch ACE Husten genannt. 10 % der Patienten die ACE-Hemmer wir Ramipril einnehmen entwickeln diesen Husten.

Wenn eine der genannten oder andere Nebenwirkungen auftreten, informieren Sie umgehend Ihren Arzt. Lesen Sie die Packungsbeilage für ausführliche Informationen zu den Nebenwirkungen, Gegenanzeigen und Wechselwirkungen des Medikamentes.

Gegenanzeigen und Wechselwirkungen

  • Arzneimittel, die die Kaliumkonzentration im Blut verändern: Kalium Brausetabletten, Heparin und weitere. Die gleichzeitige Einnahme ist zu vermeiden.
  • Medikamente, die die Zahl der Blutzellen verändern: Zytostatika, Immunsuppressiva, Corticosteroide, Allopurinol und weitere. Die gleichzeitige Einnahme ist zu vermeiden.
  • Ramipril verstärkt die blutzuckersenkende Wirkung von: Insulin sowie anderen Antidiabetika.
  • Nicht-steroidalen Antirheumatika setzen die Wirkung von Ramipril herab: Acetylsalicylsäure, Ibuprofen, Diclofenac und weitere. Bei Schmerzen und Fieber sollte auf Tabletten mit dem Wirkstoff Paracetamol ausgewichen werden.
  • Diuretikum: Wenn sich der Blutdruck allein durch Ramipril nicht senken lässt, wird die Gabe von einem harntreibenden Mittel erforderlich.
  • Bei eingeschränkter Nierenfunktion ist aufgrund der langsamen Ausscheidung eine niedrigere Dosis einzunehmen
  • Bei eingeschränkter Leberfunktion dauert die Umwandlung in die wirksame Form länger und die Wirkung tritt später ein.

ACE-Hemmer vs Betablocker

Betablocker blockieren und hemmen die Wirkung von Adrenalin und senken so die Herzfrequenz und den Blutdruck. ACE-Hemmer hemmen, wie der Name schon sagt die Umwandlung des Hormons Angiotensin I in Angiotensin II was den Blutdruck senkt.

Die wichtigsten ACE-Hemmer sind:

Ramipril kaufen

Da man blutdrucksenkende Medikamente ständig einnehmen muss, liegt es Nahe diese online zu bestellen. Wenn Sie den ACE-Hemmer Ramipril bereits eingenommen haben und gut eingestellt sind können Sie via Apomeds ein Folgerezept beantragen. Ein Arzt wird Ihnen das Rezept verschreiben und wir senden Ihnen das Medikament mit dem Kurierdienst Ihrer Wahl direkt nach Hause. Weitere Informationen wie der Service von Apomeds funktioniert, finden Sie hier.

Weitere Informationen

97-0.33.7