Winter-Aktion - GRATIS Vitamin-Gummies! Bei Bestellungen über 40 €, Geschenkwert 29,90 €
Winter-Aktion - GRATIS Vitamin-Gummies! Bei Bestellungen über 40 €, Geschenkwert 29,90 €

Penisring: was, wie und wann anwenden?

Kinderspielzeug

Was ist ein Penisring?

Ein Penisring, oft auch als Cockring bezeichnet, ist ein einfaches, jedoch vielseitig einsetzbares Sexspielzeug und Behandlungsmittel bei einer Erektile Dysfunktion (ED), das dazu dient, das sexuelle Vergnügen sowohl des Trägers als auch des Partners/der Partnerin zu steigern. Ursprünglich wurden Penisringe als Hilfsmittel gegen vorzeitige Erschlaffung des Gliedes entwickelt. In der Zwischenzeit haben sich die möglichen Anwendungen des Penisrings erweitert.


Penisringe kommen in einer Vielzahl von Größen, Materialien und Designs vor. Einige Modelle bieten zusätzliche Funktionen, wie Vibration, zur zusätzlichen Stimulation. Die richtige Penisring-Größe ist wichtig für Komfort und Effektivität.


Wir raten dringend davon ab, einen Penisring selber zu bauen und anzuwenden. Professionell hergestellte Ringe sind in der Regel die sicherste und effektivste Wahl. Selbst angefertigte Geräte hingegen können zu schweren Schäden führen (z. B. können sie sich nach der Erektion nicht mehr entfernen lassen und den Penis strangulieren) [9].

Wie funktioniert ein Penisring?

Die Funktion eines Penisrings schränkt den Blutfluss des Penis ein. Dies kann dazu führen, dass die Erektion länger andauert und stärker wird. Die Verbesserung einer schwachen Erektion ist eine der primären Funktionen eines Penisrings. Er kann am Schaft des Penis, an der Basis oder um Penis und Hoden getragen werden, je nach Design und gewünschter Wirkung.

Welche Wirkung hat der Penisring bei ED?

Penisring zur Stimulation der Erektion

Penisringe werden häufig zur Behandlung der erektilen Dysfunktion angewendet. Die Penisring-Anwendung kann hier als eine einfache, nicht-invasive und kostengünstige Methode dienen, um das Problem der vorzeitigen Erschlaffung des Gliedes zu lindern.


Die Penisring-Funktion besteht darin, den Blutfluss aus dem erigierten Penis zu verlangsamen, was hilft, die Erektion zu stärken und zu verlängern. In der Tat wird das Anlegen eines Penisringes oft als eine der ersten Behandlungsmöglichkeiten einer ED vorgeschlagen, insbesondere wenn die ED mild ist oder der Patient Medikamente oder invasive Verfahren vermeiden möchte. [1]


Das Anbringen eines Penisringes bei ED ist relativ einfach. Sie beginnen, indem Sie den Penisring anlegen, idealerweise wenn der Penis halbsteif ist. Die Anleitung für das Anlegen eines Penisringes, der zur Behandlung von ED verschrieben wurde, ist normalerweise mit dem Produkt verfügbar, aber im Allgemeinen wird der Penisring richtig benutzt, indem er auf der Basis des Penis platziert wird.


Nach dem Anziehen des Penisringes kann der Mann wie gewohnt Geschlechtsverkehr haben. Der Ring hilft dabei, die Erektion aufrechtzuerhalten, indem er den Rückfluss des Blutes aus dem Penis verhindert. Das Tragen des Penisringes sollte jedoch auf 30 Minuten beschränkt werden, um das Risiko von Minderdruchblutungen bis hin zum Gewebeabsterben (Nekrosen) zu vermeiden. [2]


Es ist wichtig zu beachten, dass, während die Penisring-Anwendung bei einigen Männern zur Behandlung von ED wirksam sein kann, sie nicht bei allen Männern wirken wird, insbesondere wenn die ED schwer ist oder durch bestimmte medizinische Bedingungen verursacht wird. Für diese Männer gibt es jedoch Penisring-Alternativen, auf die wir weiter unten eingehen werden. 

Wie benutzt man einen Penisring?

Ein Mann hält eine Uhr als Anspielung auf eine starke Erektion

Das korrekte Anlegen und Anwenden eines Penisringes sind entscheidend für seine Effektivität und Sicherheit. Hier ist eine Penisring-Anleitung mit Anweisungen, die Ihnen helfen können, einen Penisring zu benutzen und richtig anzulegen:


Auswahl der Penisring-Größe: Bevor Sie einen Penisring anlegen, ist es wichtig, die richtige Größe zu wählen. Ein zu großer Ring wird nicht effektiv sein, während ein zu kleiner Ring Beschwerden verursachen und den Blutfluss zu stark einschränken kann. Um die richtige Größe zu finden, können Sie ein Maßband verwenden, um den Umfang Ihres Penis in erigiertem Zustand zu messen und diese Messung dann als Referenz für die Auswahl des Rings zu verwenden. 


Vorbereitung: Es ist am besten, einen Penisring anzulegen, wenn der Penis halbsteif ist. Stellen Sie sicher, dass der Ring und Ihr Penis sauber sind und, falls notwendig, ein Gleitmittel verwenden, um den Ring leichter über den Penis zu schieben.


Anlegen des Penisringes: Gleiten Sie den Ring vorsichtig über die Spitze Ihres Penis und schieben Sie ihn bis zur Basis. Einige Ringe können auch um die Hoden herum getragen werden, je nach Modell und persönlichem Komfort. 


Penisring anziehen: Sobald der Ring an Ort und Stelle ist, kann er dazu beitragen, eine stärkere und länger anhaltende Erektion zu erreichen. Sie können dann Geschlechtsverkehr oder Masturbation wie gewohnt fortsetzen.


Entfernen des Rings: Es ist sehr wichtig, den Ring nach maximal 30 Minuten zu entfernen, um das Risiko von Komplikationen zu vermeiden. Um den Ring zu entfernen, sollten Sie Ihre Erektion abklingen lassen und dann vorsichtig den Ring nach oben ziehen und von Ihrem Penis entfernen.


Reinigung und Lagerung: Nach dem Anlegen des Penisringes sollten Sie Ihren Ring gründlich reinigen und an einem sicheren und sauberen Ort aufbewahren. 

Welche Ringe gegen ED gibt es?

Weißer Silikon-Penisring für die Erektion

Es gibt eine Vielzahl an Produkten auf dem Markt, die speziell für die Behandlung von ED entwickelt wurden. Diese Vielfalt ermöglicht es den Benutzern, den für sie am besten geeigneten Penisring anzuwenden.

Penisringe gibt es in unterschiedlichen Größen und Materialien

Sie sind in einer Vielzahl von Materialien erhältlich, darunter Silikon, Gummi, Leder, Metall und sogar Glas. Jedes Material hat seine eigenen Vor- und Nachteile. Silikon und Gummi sind beispielsweise flexibel und dehnbar, was sie leichter anzulegen und zu entfernen macht. Metall und Glas hingegen sind härter und können für eine stärkere Kompression sorgen, sind aber weniger anpassungsfähig.


Die Penisring-Größe ist auch ein wichtiger Faktor bei der Auswahl des richtigen Rings. Einige Ringe sind in einer Reihe von Größen erhältlich, um verschiedenen Penisgrößen und -formen gerecht zu werden. Es ist wichtig, den richtigen Ringdurchmesser zu wählen, um sowohl Komfort als auch Wirksamkeit zu gewährleisten.

Manche sind verstellbar

Es gibt sowohl verstellbare als auch nicht verstellbare Ringe. Verstellbare Ringe haben den Vorteil, dass sie an die individuellen Bedürfnisse des Benutzers angepasst werden können, was sowohl den Komfort als auch die Wirksamkeit verbessert. Sie sind ideal für Anfänger, die sich noch nicht sicher sind, welche Größe sie benötigen.


Nicht verstellbare Ringe, auch feste Ringe genannt, haben eine feste Größe und sind in der Regel robuster. Sie können eine stärkere Kompression bieten, können aber schwieriger anzulegen und zu entfernen sein. Es ist wichtig, bei der Verwendung fester Ringe besonders vorsichtig zu sein, um die Durchblutung nicht übermäßig einzuschränken.

Vibrierende Ringe bieten zusätzliche Stimulation

Einige Produkte haben zusätzliche Funktionen wie eingebaute Vibratoren. Diese vibrierenden Ringe können sowohl dem Träger als auch dem Partner/der Partnerin zusätzliche Stimulation bieten. Sie können besonders nützlich sein, wenn ED mit einer verminderten Empfindung im Penis verbunden ist.


Nicht vibrierende Ringe sind die einfachste und oft auch die kostengünstigste Option. Sie konzentrieren sich auf ihre Kernfunktion, die Durchblutung des Penis zu regulieren, und sind eine gute Wahl für diejenigen, die ein einfacheres oder diskreteres Gerät bevorzugen.

Welche Risiken birgt die Verwendung eines Penisringes?

Sie sind in der Regel sicher in der Anwendung, vorausgesetzt, der Penisring wird richtig angelegt und nicht über einen längeren Zeitraum getragen. Wie bei jedem Sexspielzeug ist es wichtig, sicherzustellen, dass Sie wissen, wie man einen Penisring richtig anwendet, um Verletzungen zu vermeiden und das beste Ergebnis zu erzielen.


Obwohl Ringe im Allgemeinen sicher zu verwenden sind, gibt es einige Risiken und Vorsichtsmaßnahmen, die beachtet werden sollten. Eine unsachgemäße Anwendung eines Penisrings kann zu Beschwerden, Quetschungen oder Verletzungen führen. Ein zu enger Ring kann den Blutfluss zu stark einschränken und zu Priapismus führen, einer schmerzhaften und potenziell gefährlichen Zustand, bei dem die Erektion mehrere Stunden anhält. [3,4, 5]


Wenn Sie Schmerzen, Taubheitsgefühle oder Verfärbungen bemerken, entfernen Sie den Ring sofort. Bei anhaltenden Symptomen sollten Sie einen Arzt aufsuchen.


Menschen mit Blutgerinnungsstörungen, Diabetes, peripherer Neuropathie oder anderen Gesundheitsproblemen, die die Durchblutung oder das Gefühl im Genitalbereich beeinträchtigen, sollten vor der Verwendung eines Penisrings Rücksprache mit einem Arzt halten.

Alternativen zum Penisring

Es gibt mehrere Penisring-Alternativen, darunter Medikamente, Vakuumpumpen (eine Technik bei der eben ein Penisring angewendet wird) und chirurgische Eingriffe. Medikamente wie PDE-5-Hemmer [6] sind häufige Erstlinienbehandlungen für ED. Vakuumpumpen, auch Penispumpen genannt, erzeugen einen Unterdruck um den Penis, um den Blutfluss zu erhöhen und eine Erektion zu erzeugen. [7] Auch hier wird die künstlich erzeugte Erektion versucht durch einen Penisring länger aufrecht zu erhalten.


Für Männer, bei denen diese Methoden nicht wirksam sind, können chirurgische Eingriffe wie Schwellkörperimplantate eine Option sein. [8] Es ist wichtig, diese Alternativen mit einem Arzt zu besprechen, um die beste Behandlungsoption für Ihre individuellen Bedürfnisse und Umstände zu bestimmen.

Fazit

Zusammenfassend lässt sich sagen, dass die Wirkung des Penisrings äußerst wertvoll ist, um nicht-invasiv, Potenzprobleme zu lösen


Die Ringe sind in verschiedenen Größen, Materialien und Designs erhältlich, um den individuellen Bedürfnissen und Vorlieben gerecht zu werden. Es ist jedoch wichtig, den richtigen Penisring zu wählen und ihn sicher und korrekt anzuwenden, um das Risiko von Nebenwirkungen zu minimieren. Obwohl die Ringe rezeptfrei erhältlich sind, ist es wie bei jeder Behandlung für ED ratsam, vor Beginn einer neuen Therapie einen Arzt zu konsultieren.

Quellen:

  1. Beaudreau SA, Van Moorleghem K, Dodd SM, Liou-Johnson V, Suresh M, Gould CE. Satisfaction with a Vacuum Constriction Device for Erectile Dysfunction among Middle-Aged and Older Veterans. Clin Gerontol. 2021 May-Jun;44(3):307-315. doi: 10.1080/07317115.2020.1823922. Epub 2020 Oct 4. PMID: 33012263. https://pubmed.ncbi.nlm.nih.gov/33012263/

  2. Dawood O, Tabibi S, Fiuk J, Patel N, El-Zawahry A. Penile ring entrapment - A true urologic emergency: Grading, approach, and management. Urol Ann. 2020 Jan-Mar;12(1):15-18. doi: 10.4103/UA.UA_16_19. Epub 2019 Nov 7. PMID: 32015611; PMCID: PMC6978966. https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pmc/articles/PMC6978966/

  3. Ganem JP, Lucey DT, Janosko EO, Carson CC. Unusual complications of the vacuum erection device. Urology. 1998 Apr;51(4):627-31. doi: 10.1016/s0090-4295(97)00706-1. PMID: 9586618. https://pubmed.ncbi.nlm.nih.gov/9586618/

  4. LeRoy SC, Pryor JL. Severe penile erosion after use of a vacuum suction device for management of erectile dysfunction in a spinal cord injured patient. Case report. Paraplegia. 1994 Feb;32(2):120-3. doi: 10.1038/sc.1994.22. PMID: 8015845. https://pubmed.ncbi.nlm.nih.gov/8015845/

  5. Rivas DA, Chancellor MB. Complications associated with the use of vacuum constriction devices for erectile dysfunction in the spinal cord injured population. J Am Paraplegia Soc. 1994 Jul;17(3):136-9. doi: 10.1080/01952307.1994.11735923. PMID: 7964708. https://pubmed.ncbi.nlm.nih.gov/7964708/

  6. Dhaliwal A, Gupta M. PDE5 Inhibitors. 2023 Apr 10. In: StatPearls [Internet]. Treasure Island (FL): StatPearls Publishing; 2023 Jan–. PMID: 31751033. https://pubmed.ncbi.nlm.nih.gov/31751033/

  7. Sidi AA, Lewis JH. Clinical trial of a simplified vacuum erection device for impotence treatment. Urology. 1992 Jun;39(6):526-8. doi: 10.1016/0090-4295(92)90008-k. PMID: 1615600. https://pubmed.ncbi.nlm.nih.gov/1615600/

  8. Chung E, Van CT, Wilson I, Cartmill RA. Penile prosthesis implantation for the treatment for male erectile dysfunction: clinical outcomes and lessons learnt after 955 procedures. World J Urol. 2013 Jun;31(3):591-5. doi: 10.1007/s00345-012-0859-4. Epub 2012 Mar 29. PMID: 22457032. https://pubmed.ncbi.nlm.nih.gov/22457032/

  9. Horstmann M, Mattsson B, Padevit C, Gloyer M, Hotz T, John H. Successful removal of a 3.6-cm long metal band used as a penile constriction ring. J Sex Med. 2010 Nov;7(11):3798-801. doi: 10.1111/j.1743-6109.2010.01798.x. PMID: 20367768. https://pubmed.ncbi.nlm.nih.gov/20367768/ 

Erscheinungsdatum:
Letzte Änderung:
Zuletzt überprüft:
+49-800-2040640 International E-Mail