Winter-Aktion - GRATIS Vitamin-Gummies! Bei Bestellungen über 40 €, Geschenkwert 29,90 €
Winter-Aktion - GRATIS Vitamin-Gummies! Bei Bestellungen über 40 €, Geschenkwert 29,90 €

SKAT-Therapie: Möglichkeiten bei der Behandlung der erektilen Dysfunktion

Ein Bild der verschiedenen Behandlungsmöglichkeiten für erektile Dysfunktion

Was ist die SKAT-Therapie?

Die Schwellkörper-Autoinjektionstherapie, kurz SKAT, ist eine Methode zur Behandlung der erektilen Dysfunktion. Sie kommt insbesondere dann in Betracht, wenn herkömmliche orale Medikamente wie PDE-5-Hemmer nicht die gewünschte Wirkung zeigen.


Das Prinzip der SKAT-Therapie ist die direkte Injektion von Medikamenten in die Schwellkörper des Penis. Ziel ist es, eine Erweiterung der Blutgefäße zu erreichen und so eine Erektion zu ermöglichen. Es werden verschiedene Medikamente eingesetzt, meist Alprostadil, Papaverin oder Phentolamin.


SKAT als Potenzmittel wird mit einer sehr dünnen Nadel durchgeführt und ist weniger schmerzhaft als man vermuten könnte. Die erektile Reaktion tritt in der Regel innerhalb von 5 bis 20 Minuten nach der Injektion ein und hält etwa eine Stunde an.


Die korrekte Anwendung der Penisspritze ist entscheidend für den Erfolg der Behandlung. Aus diesem Grund ist eine umfassende Aufklärung und Anleitung über die richtige Vorgehensweise von zentraler Bedeutung. Die SKAT Methode stellt somit eine Option zur Behandlung der erektilen Dysfunktion dar, insbesondere wenn andere Methoden nicht zum Erfolg führen.

Die SKAT-Spritze in der Anwendung




Die Medikamente, die bei SKAT als Potenzmittel verwendet werden

Bei der SKAT-Therapie der erektilen Dysfunktion kommen verschiedene Medikamente zum Einsatz. Die drei gebräuchlichsten sind Alprostadil, Papaverin und Phentolamin. [1]


Alprostadil ist ein Prostaglandin, das eine gefäßerweiternde Wirkung hat. Diese führt dazu, dass sich die Muskulatur in den Blutgefäßen des Penis entspannt. Dadurch wird der Blutfluss gefördert und die Erektion unterstützt. Es ist in Deutschland in jeder Apotheke erhältlich. 


Papaverin ist ein gefäßerweiternder Wirkstoff (Vasodilatator), der ursprünglich zur Behandlung von Herzerkrankungen entwickelt wurde. Es hat sich jedoch gezeigt, dass es auch die Blutgefäße im Penis erweitern kann, wodurch eine Erektion erleichtert wird.


Phentolamin ist ein weiterer Vasodilatator, der dazu beiträgt, die Blutgefäße im Penis zu erweitern und den Blutfluss zu verbessern. Es wird häufig in Kombination mit anderen Medikamenten wie Alprostadil und Papaverin verwendet.


Papaverin und Phentolamin sind in Deutschland offiziell zugelassen, können aber mit entsprechender Verordnung einer Ärztin oder eines Arztes nur über Auslandsapotheken bestellt werden. 


Alle drei Medikamente können als Erektionsspritze allein oder in Kombination eingesetzt werden, je nach der spezifischen Situation und den individuellen Bedürfnissen des Patienten. Alle diese Medikamente haben das gleiche Ziel: durch Verbesserung des Blutflusses im Penis eine Erektion herbeizuführen. 

SKAT-Injektion: Anleitung

SKAT Injektionsset von Potenzmittel

Das Verfahren der Selbst-Injektion in den Schwellkörper mag auf den ersten Blick komplex erscheinen, kann aber in wenigen Schritten verständlich gemacht werden. [2] Die erste Demonstration des Verfahrens wird vom behandelnden Arzt oder der Ärztin durchgeführt, um die korrekte Technik bei der Anwendung der SKAT Spritze zu gewährleisten.


  1. Zu Beginn ist es wichtig, saubere Hände und eine saubere Oberfläche für die benötigten Utensilien zu haben. Diese Utensilien umfassen:



  1. Wenn die Spritze mit dem Medikament vorbereitet ist, sollte der Peniskopf zwischen Daumen und Zeigefinger gefasst und gerade nach vorne gezogen werden.


  1. Die ausgewählte Stelle wird mit einem Alkoholtuch oder Desinfektionsspray desinfiziert, das 30 Sekunden einwirken muss. 


  1. Anschließend wird die Spritze mit beiden Händen gehalten, die Kappe entfernt und die korrekte Dosis ohne Luftblasen überprüft. Die Nadel darf nicht berührt werden!


  1. Positionierung der Nadel: Stechen Sie die Nadel in einem Winkel von 90 Grad seitlich des Penis ca. 1-2 cm tief in den Schwellkörper ein. Die Position nahe der Peniswurzel ist wichtig, um Verletzungen der Harnröhre oder der Nerven zu vermeiden. Es ist ratsam, nicht in sichtbare Hautgefäße zu injizieren.


  1. SKAT Spritze richtig setzen: Nachdem die Nadel eingeführt wurde, wird an der Spritze gezogen, bis etwas Blut austritt. Eine leichte Injektion des Medikaments bestätigt den korrekten Sitz der Nadel. Wenn sich das Medikament nicht leicht injizieren lässt, ziehen Sie die Nadel etwas zurück und versuchen Sie es erneut.


  1. Das Medikament sollte zügig in den Penis injiziert werden, und die Nadel danach direkt zurückgezogen werden.


  1. Die benutzte Spritze sollte sicher in einem Behälter oder Mülleimer für scharfe/spitze Gegenstände entsorgt werden.


  1. Bei einer leichten Blutung durch Punktion eines Hautgefäßes mit zwei Fingern eine sterile Kompresse auf die Einstichstelle drücken. Ein konstanter Druck von ca. 5-10 Minuten sollte die Blutung stoppen. Um ein größeres Hämatom (Bluterguss) zu vermeiden, sollten Sie an diesem Tag keinen Geschlechtsverkehr haben. Sollte sich dennoch ein größerer Bluterguss bilden, warten Sie mit der nächsten Injektion, bis der Bluterguss vollständig abgeklungen ist.


  1. Wenn die Injektion nicht zum gewünschten Ergebnis führt, injizieren Sie auf keinen Fall eine zusätzliche Dosis. In solchen Fällen ist es ratsam, den behandelnden Arzt zu konsultieren.


  1. Es wird empfohlen, bei der nächsten Injektion die Penisseite zu wechseln, um Vernarbungen zu vermeiden.

Wirkung der SKAT-Spritze

Im Durchschnitt kann eine Erektion innerhalb von 5 bis 15 Minuten nach der Injektion der SKAT-Spritze erwartet werden. Die Dauer der Erektion ist unterschiedlich und hängt von verschiedenen Faktoren ab, z. B. von ihrem allgemeinen Gesundheitszustand.


Es gibt Berichte von Patienten, die festgestellt haben, dass die Potenzspritze das Gefühl im Penis und die Fähigkeit zu ejakulieren beeinflussen kann. Diese Effekte sind eher auf die zugrundeliegenden Ursachen der ED als auf SKAT-Therapie selbst zurückzuführen.

SKAT Spritze: Nebenwirkungen

Obwohl die Penisspritze zur Behandlung der erektilen Dysfunktion in vielen Fällen wirksam ist, gibt es einige Risiken und mögliche Nebenwirkungen. [1]




Alternative Behandlungsmöglichkeiten der erektilen Dysfunktion

Orale verschreibungspflichtige Medikamente gegen erektile Dysfunktion

Neben der SKAT-Therapie gibt es eine Reihe weiterer Erektionshilfen für den Mann bei erektiler Dysfunktion. Dazu gehören [1]:


Wird die SKAT-Spritze von der Krankenkasse übernommen?

In Deutschland sind seit 2004 alle Medikamente zur Behandlung der erektilen Dysfunktion aus dem Leistungskatalog der gesetzlichen Krankenkassen ausgeschlossen. Darunter fällt auch die SKAT-Methode, die zur Behandlung der erektilen Dysfunktion eingesetzt wird. Diese Regelung gilt, obwohl es sich bei der erektilen Dysfunktion um eine anerkannte Erkrankung handelt, die sowohl körperliche als auch psychische Auswirkungen haben kann. [3] [4]


Bei privaten Krankenversicherungen in Deutschland hängt die Kostenübernahme für die Behandlung der erektilen Dysfunktion einschließlich der SKAT Spritze stark von den individuellen Vertragsdetails ab. Die Bedingungen variieren von Vertrag zu Vertrag und können im Vertragsdokument selbst oder in der dazugehörigen Leistungsbeschreibung festgelegt sein.


In vielen Fällen sind potenzsteigernde Medikamente und damit auch SKAT-Potenzmittel von der Kostenübernahme ausgeschlossen. Es ist daher ratsam, vor Beginn einer Behandlung den jeweiligen Vertrag genau zu prüfen und sich mit der Versicherungsgesellschaft in Verbindung zu setzen. [5]

Wie hoch sind die Kosten der SKAT Therapie?

Arztbesuche inklusive nötiger Diagnostik werden in Deutschland von den gesetzlichen Krankenkassen übernommen. 


Die Kosten einer Potenzspritze variieren und setzen sich aus verschiedenen Komponenten zusammen:



Sind SKAT Potenzmittel rezeptfrei?

Nein, SKAT-Injektionen zur Behandlung der erektilen Dysfunktion sind verschreibungspflichtig. Sie sind nicht rezeptfrei erhältlich, da sie starke Wirkstoffe enthalten, die unter ärztlicher Aufsicht angewendet werden müssen, um Sicherheit und Wirksamkeit zu gewährleisten.


Die richtige Dosierung der SKAT Spritze muss sorgfältig auf den einzelnen Patienten abgestimmt werden.

Wann sollte man einen Arzt aufsuchen?

Bei Verdacht auf erektile Dysfunktion: Wenn Erektionsprobleme oder ein vorzeitiger Verlust der Erektion nicht nur gelegentlich, sondern mehrmals pro Woche über einen längeren Zeitraum auftreten (mehr als 3 Monate), kann dies ein Hinweis darauf sein, dass professionelle Hilfe notwendig ist. Erektile Dysfunktion ist weit verbreitet, aber gut behandelbar.


Bei Problemen bei der Behandlung mit SKAT: Sollten Sie mit der Anwendung von SKAT als Potenzmittel unzufrieden sein oder eine Dosisanpassung in Erwägung ziehen, sollten Sie dies nicht ohne Rücksprache mit einem Urologen oder einer Urologin tun. Eine eigenständige Dosissteigerung kann zu unvorhersehbaren Nebenwirkungen führen, die ein notärztliches Eingreifen erforderlich machen können.


Bei anhaltender Erektion: Wenn Sie eine Dauererektion bemerken, die entweder nach dem Geschlechtsverkehr oder länger als vier Stunden anhält, sollten Sie sofort einen Arzt oder eine Ärztin aufsuchen, um rasch ein Mittel für Dauererektion zu erhalten. Es besteht der Verdacht auf Priapismus, der einen medizinischen Notfall darstellt.

Wie lange halten die Injektionen bei erektiler Dysfunktion an?

 Ein Mann schaut durch ein Vergrößerungsglas auf Pillen, eine Spritze und ein Stück Papier mit der Aufschrift - Impotenz

Die Wirkungsdauer von Injektionen zur Behandlung der erektilen Dysfunktion ist von Medikament zu Medikament und von Person zu Person unterschiedlich. In der Regel hält eine durch die SKAT-Spritze hervorgerufene Erektion zwischen einer halben und zwei Stunden an.


Wenn die Erektion jedoch kürzer als 30 Minuten oder länger als 2 Stunden anhält, könnte dies darauf hindeuten, dass eine Anpassung der Medikamentendosis in Betracht gezogen werden sollte, um den optimalen Nutzen jeder Injektion zu gewährleisten.

Wie hoch ist die Erfolgsquote der SKAT Methode?

Die Forschung legt nahe, dass Spritze in den Penis im Allgemeinen sehr wirksam sein kann. Eine Auswertung aus dem Jahr 2012 ergab, dass rund 89 Prozent der Studienteilnehmer positive Ergebnisse der SKAT-Therapie berichteten. In derselben Studie wurde jedoch auch eine recht hohe Abbruchrate festgestellt, was darauf hindeuten könnte, dass trotz der überwiegend positiven Ergebnisse eine beträchtliche Anzahl von Teilnehmern die Therapie nicht fortsetzen wollte. [6]


Weitere Studien bestätigen die Wirksamkeit der Spritze in den Penis. Eine Studie aus dem Jahr 2019 [7], an der 105 Männer teilnahmen, zeigte, dass etwa 70 Prozent der Männer, die die SKAT-Methode über einen Zeitraum von mehr als acht Jahren erhielten, mit den Ergebnissen zufrieden waren.


Trotz der überzeugenden Evidenz für die Wirksamkeit der Erektionsspritze gibt es keine absolute Garantie, dass sie bei jedem Patienten funktioniert. Wenn keine zufriedenstellenden Ergebnisse erzielt werden, können in Absprache mit dem Arzt alternative Behandlungsmöglichkeiten in Betracht gezogen werden. 

Können SKAT-Injektionen Priapismus verursachen?

Ja, SKAT-Spritzen können in seltenen Fällen zu Priapismus führen.

 

Priapismus ist eine anhaltende, oft schmerzhafte Erektion, die mehrere Stunden andauern kann und nicht mit sexueller Erregung verbunden ist. Diese Reaktion kann auftreten, wenn das injizierte Medikament zu stark oder zu lange wirkt. Es ist wichtig zu betonen, dass Priapismus als medizinischer Notfall gilt und dass sofortige ärztliche Hilfe erforderlich ist, wenn die Erektion länger als vier Stunden anhält. [8]

Kann die Penis Injektion den Penis vergrößern?

Penisinjektionen zur Behandlung der erektilen Dysfunktion gehören zu den reinen Erektionshilfen für den Mann und dienen nicht der Vergrößerung des Penis. Ihre Wirkung besteht nur darin, die Durchblutung des Penis zu verbessern und so eine Erektion zu ermöglichen. Es gibt keine wissenschaftlichen Belege dafür, dass diese Injektionen zu einer dauerhaften Vergrößerung des Penis führen können. 


Es gibt jedoch Hinweise darauf, dass die Injektionen dazu beitragen können, einer möglichen Schrumpfung des Penis durch eine Degeneration der Muskelzellen entgegenzuwirken. [9]

Wie schmerzhaft ist die SKAT-Injektion?

Es ist wichtig, den Prozess der Penis-Injektion sorgfältig zu erlernen und sich mit dem Verfahren vertraut zu machen, um mögliche Schmerzen oder Beschwerden zu minimieren.


Das Schmerzempfinden ist dabei individuell verschieden. Manche Männer empfinden das Einführen der Nadel als leicht unangenehm, während andere berichten, dass sie kaum etwas spüren. Die Nadel, die für diese Art von Injektionen verwendet wird, ist sehr dünn, ähnlich der Nadel, die Diabetiker für ihre täglichen Insulininjektionen verwenden. [10]


In einigen Fällen kann es nach der SKAT Spritze zu leichten Schmerzen kommen. Diese sollten jedoch vorübergehend sein und von selbst wieder verschwinden. Wenn Schmerzen oder Unwohlsein auftreten, ist es wichtig, den Injektionsvorgang zu verlangsamen und auf die richtige Technik zu achten. Manche Männer finden es auch hilfreich, vor der Injektion einen Eisbeutel auf die Stelle zu legen, um die Haut zu betäuben. [8]

SKAT-Spritze: Die Regeln und Vorsichtsmaßnahmen auf einen Blick: 


Medikament / Dosierung

Zeitlicher Abstand

Sildenafil

20 mg bis 100 mg

18 Stunden

Vardenafil

10 mg bis 20 mg

18 Stunden

Avanafil

50 mg bis 200 mg

18 Stunden

Tadalafil

10 mg bis 20 mg

72 Stunden

  • Wenn Sie Tadalafil 5 mg täglich einnehmen, fragen Sie Ihren Arzt oder Ihre Ärztin, wie Sie dieses Medikament zusammen mit Ihren SKAT-Spritzen einnehmen sollen.
  • Informieren Sie Ihre Ärztin oder Ihren Arzt über alle Medikamente, die Sie einnehmen, insbesondere wenn Sie eines der folgenden Medikamente einnehmen:
    • Medikamente gegen Depressionen
    • MAO-Hemmer 
    • Schlafmittel
  • Wenn Sie derzeit eine Chemotherapie gegen Krebs erhalten, fragen Sie Ihren Onkologen oder Ihre Onkologin, wann Sie die SKAT-Therapie sicher anwenden können.

Quellen:

[1] Burnett, Arthur L et al. “Erectile Dysfunction: AUA Guideline.” The Journal of urology vol. 200,3 (2018). https://www.auajournals.org/doi/10.1016/j.juro.2018.05.004

[2] Thieme eRef: SKAT (Schwellkörperautoinjektionstherapie) bei erektiler Dysfunktion. In: Aufklärungsbögen. Stuttgart: Thieme (2023). https://eref.thieme.de/cockpits/clDerma001/0/coDerma0092/4-4

[3] Impotenz Selbsthilfe: "Welche Behandlungskosten der erektilen Dysfunktion werden von der Krankenversicherung übernommen?" (2023) https://impotenz-selbsthilfe.org/impotenz-krankenkasse/

[4] "Sozialgesetzbuch (SGB) Fünftes Buch (V) – Gesetzliche Krankenversicherung, § 34 Ausgeschlossene Arznei-, Heil- und Hilfsmittel" https://www.gesetze-im-internet.de/sgb_5/__34.html

[5] Rechtssprechung bei Verwendung von SKAT. https://lexetius.com/1999,1559

[6] Coombs, Peter G et al. “A review of outcomes of an intracavernosal injection therapy programme.” BJU international vol. 110,11 (2012). https://pubmed.ncbi.nlm.nih.gov/22564343/

[7] Bearelly, Priyanka et al. “Long-term intracavernosal injection therapy: treatment efficacy and patient satisfaction.” International journal of impotence research vol. 32,3 (2020). https://pubmed.ncbi.nlm.nih.gov/31477852/

[8] Hatzimouratidis, K. et al. "EAU Guidelines on Erectile Dysfunction, Premature Ejaculation, Penile Curvature and Priapism" (2019) https://d56bochluxqnz.cloudfront.net/media/EAU-Guidelines-on-Male-Sexual-Dysfunction-2019.pdf

[9] Belew, Daniel et al. “Intracavernosal Injection for the Diagnosis, Evaluation, and Treatment of Erectile Dysfunction: A Review.” Sexual medicine reviews vol. 3,1 (2015). https://pubmed.ncbi.nlm.nih.gov/27784568/

[10] Baird, Bryce et al. “Pre- and Post-Injection Needle Pain in Patients Undergoing First Intracavernosal Injection.” The journal of sexual medicine vol. 19,4 (2022) https://pubmed.ncbi.nlm.nih.gov/37057531/

Erscheinungsdatum:
Letzte Änderung:
Zuletzt überprüft:
+49-800-2040640 International E-Mail