Chlamydien

Chlamydien

Preise ab CHF 31.35 pro Tablette

Erhalten Sie Ihre Behandlung gegen Chlamydien direkt per Post, diskret verpackt

Mehr erfahren
Rezept vom Online-Arzt anfordern
Rezept anfordern
Sie haben bereits ein Rezept?
Senden Sie uns Ihr Rezept
  • Price Modification TÜV-zertifizierte Versandapotheke

Ihre persönlichen und medizinischen Daten sind gesichert.

  • five green stars
    EXCELLENT
    Ich bin erstaunt, wie schnell das Päckchen jeweils in meinem Briefkasten ist. Bravo.
  • five green stars
    EXCELLENT
    Also das was ich einnehme ist sehr wirksam und fast ohne Nebenwirkungen. Lieferung ist sehr gut und schnell. Danke
  • five green stars
    EXCELLENT
    Schnelle Lieferung super weiter a so
  • five green stars
    EXCELLENT
    Alles bestens ❗️
  • five green stars
    EXCELLENT
  • five green stars
    EXCELLENT
  • five green stars
    EXCELLENT
  • five green stars
    EXCELLENT
    Service rapide bonne qualité
  • five green stars
    EXCELLENT
    einwandfreier Service, weiter so
  • five green stars
    EXCELLENT
  • five green stars
    EXCELLENT
  • five green stars
    EXCELLENT
  • five green stars
    EXCELLENT
  • five green stars
    EXCELLENT
  • five green stars
    EXCELLENT
  • five green stars
    EXCELLENT
  • five green stars
    EXCELLENT
  • five green stars
    EXCELLENT
  • five green stars
    EXCELLENT
  • five green stars
    EXCELLENT
  • Was sind Chlamydien?

    Eine Chlamydieninfektion ist eine sexuell übertragbare Krankheit und wird bei ungeschütztem Geschlechtsverkehr übertragen. Chlamydien befinden sich vor allem in den Schleimhäuten der Geschlechtsteile, der Vaginalflüssigkeit und dem Sperma, der offizielle Name des Bakteriums ist Chlamydia trachomatis. Bei einem Kontakt kann es zu einer Infektion kommen. Chlamydieninfektionen sind hochansteckend und zählen zu den

    häufigsten sexuell übertragbaren Krankheiten. Ausser durch Geschlechtsverkehr kann eine Infektion auch bei Kontakt der Genitalien zum Beispiel bei Verwendung von Sexspielzeugen erfolgen.

    Wie häufig kommen Chlamydien Infektionen vor?

    In Deutschland erkranken jährlich ca. 300.000 Menschen an einer Chlamydieninfektion. Die Dunkelziffer dürfte aber weitaus höher liegen, da die Infektion relativ wenige spürbare Beschwerden verursacht. Meisten leiden jüngere Menschen darunter und 5 von 10 Männern und 8 von 10 Frauen wussten nicht, dass Sie eine Chlamydieninfektion haben. Weltweit sind um die 10 % der Weltbevölkerung mit Chlamydien infiziert. Sowohl Frauen als auch Männer können von einer Chlamydien-Infektion betroffen und auch Überträger dieser Bakterien sein. Die Ansteckungsgefahr ist jedoch bei jungen Mädchen und Frauen größer, da sich bei ihnen der Muttermund besonders leicht infizieren kann.

    Wie kann man sich mit Chlamydien anstecken?

    Wie bereits oben beschrieben steckt man sich bei ungeschütztem Geschlechtsverkehr an. Sowohl beim vaginalen, analem oder oralem Kontakt, aber auch bei der Nutzung von Sexspielzeug kann es zu einer Ansteckung kommen.

    Wie lange kann man Chlamydien haben, ohne es zu merken?

    Das Problem ist, dass man eine Chlamydieninfektion lange haben kann, ohne es zu merken, da bei 50% der Männer und 80% der Frauen diese ohne Symptome verläuft. Meist kann eine Chlamydieninfektion nur mit einem Test festgestellt werden. Nur relativ wenige entwickeln folgende Symptome:

    Chlamydien beim Mann

    • Weißer Ausfluss aus dem Penis
    • Brennen beim Wasserlassen
    • Schmerzende Hoden

    Chlamydien Symptome Frau

    • Häufiges Wasserlassen
    • Vaginaler eitriger Ausfluss
    • Hohes Fieber
    • Zwischenblutungen
    • Sehr starke Menstruationsblutungen
    • Schmerzen im Rücken
    • Schmerzen während des Geschlechtsverkehrs

    Was machen Chlamydien?

    Eine unbehandelte Chlamydieninfektion kann bei Frauen Unfruchtbarkeit durch Verklebung der Eileiter oder chronische Entzündungen zur Folge haben. Man kann außerdem eine Infektion mit Chlamydien in den Augen oder Hals bekommen. Wenn infiziertes Sekret in die Augen kommt, kann sich eine Bindehautentzündung entwickeln. Auch im Enddarm kann eine Infektion unangenehme Beschwerden machen.

    Bei Männern kann eine nicht behandelte Infektion ebenfalls zu Unfruchtbarkeit oder geschwollenen Hoden führen.

    Antibiotika gegen Chlamydien

    Chlamydien sind sehr einfach mit Antibiotika zu behandeln. Die am häufigsten verwendeten Antibiotika sind Azithromycin und Doxycyclin. Beide Antibiotika töten die Bakterien ab. Fast alle Patienten, etwa 95%, bekämpfen mit Antibiotika die Infektion erfolgreich. Wie bei allen Antibiotika ist es wichtig, die Behandlung zu Ende zu führen, auch wenn alle Symptome bereits verschwunden sind.

    Doxycyclin bei Chlamydien

    Meist nimmt man bei einer Behandlung mit Doxycyclin eine Woche lang zwei Tabletten mit 100 mg täglich. Man sollte während und nach der Behandlung auf Geschlechtsverkehr verzichten, um niemanden anzustecken. Wenn Sie schwanger sind, können Sie Doxycyclin nicht einnehmen, sondern müssen z.B. Erythromycin anwenden.

    Wichtiges nach einer Diagnose

    Wenn eine Chlamydieninfektion festgestellt wurde, ist es wichtig, die Sexualpartner der letzten 6 Monate darüber zu informieren, damit diese sich ebenfalls testen lassen und gegebenenfalls auch eine Behandlung bekommen.

    Weitere Informationen

    Erscheinungsdatum:
    Letzte Änderung:
    Zuletzt überprüft:

    +49-800-2040640 International E-Mail