Priligy (Dapoxetine)

Menarini

Vorzeitigen Samenerguss mit Priligy behandeln

  • Priligy 30mg, 6 Filmtabletten
  • Priligy 30mg, 6 Filmtabletten
  • Priligy 30mg, 3 Filmtabletten
  • Neutral verpackte Tabletten

Priligy (Dapoxetine) Preise ab CHF 21.08 pro Tablette

Price Modification Inklusiver KOSTENLOSE Lieferung

Priligy ist ein bewährtes Arzneimittel zur Behandlung bei vorzeitiger Ejakulation. Der aktive Wirkstoff von Priligy ist Dapoxetin, ein Inhaltsstoff, der klinisch getestet und umfangreich erforscht wurde. In der Schweiz ist es mit einem Rezept möglich, bequem online in einer Versandapotheke Priligy zu bestellen mit diskreter Lieferung bis vor die Haustür. Der Standardversand ist im Endpreis von Priligy inbegriffen.

Packungsgröße & Dosierung Priligy (Dapoxetine)

Priligy (Dapoxetine) 30 mg

ab CHF 21.08 pro Tablette
  • 12 TABLETTEN
  • 9 TABLETTEN
  • 6 TABLETTEN
  • 3 TABLETTEN

Priligy (Dapoxetine) 60 mg

ab CHF 23.56 pro Tablette
  • 12 TABLETTEN
  • 9 TABLETTEN
  • 6 TABLETTEN
  • 3 TABLETTEN
Jetzt bestellen und am 29 Feb 2024 erhalten

Packungsbeilage von Priligy 30mg Menarini zum Herunterladen.

Packungsbeilage von Priligy 60mg Menarini zum Herunterladen.

Priligy (Dapoxetine) Informationen

Markenname Priligy (Dapoxetine)
Hersteller Menarini
Aktiver Inhaltsstoff Dapoxetine
Dosierungsform TABLETTEN
Verschreibungspflicht Verschreibungspflichtig
Medikamentenklasse Selektiver Serotonin-Wiederaufnahmehemmer (SSRI)

Was ist Priligy?

Priligy in Tablettenform ist ein effektives Arzneimittel zur Behandlung vorzeitiger Ejakulation und gehört zur Gruppe der selektiven Serotonin-Wiederaufnahmehemmer (SSRI). 

In der Schweiz ist Priligy ein rezeptpflichtiges Medikament für Männer und ohne ärztliche Verschreibung nicht erhältlich. 

Wie wirkt Priligy?

Die Steuerung der Ejakulation des Mannes erfolgt durch Nervenimpulse, die von einem Botenstoff namens Serotonin übertragen werden. Bei Männern ohne vorzeitigen Samenerguss interagiert das Serotonin im synaptischen Spalt zwischen den Rezeptoren und beeinflusst die Zellen. 

Im Falle von vorzeitigem Samenerguss bei Männern gelangt das Serotonin in die Wiederaufnahme-Rezeptoren und löst somit eine Ejakulation aus. 

Die Einnahme von Priligy hemmt die Wiederaufnahme des Botenstoffes, erhöht den Serotoninspiegel im synaptischen Spalt und verlängert so die Dauer der sexuellen Aktivität beim Mann bis zum Samenerguss.

Wirkungseintritt

Die Wirkung von Priligy setzt normalerweise innerhalb von 1 bis 3 Stunden nach der Einnahme ein. Es wird empfohlen, Priligy mit ausreichend Wasser einzunehmen.

Wirkungsdauer

Die Wirkungsdauer von Priligy kann je nach individueller Reaktion variieren, aber im Allgemeinen setzt die Wirkung etwa 1 bis 3 Stunden nach der Einnahme ein. Dies bedeutet, dass Priligy nicht unmittelbar vor dem Geschlechtsverkehr eingenommen werden kann, sondern in der Regel eine gewisse Vorlaufzeit erfordert.

Nachdem Priligy seine Wirkung entfaltet hat, hilft es, die Kontrolle über die Ejakulation zu verlängern, sodass Männer in der Lage sind, den Zeitpunkt des Samenergusses besser zu steuern. Dies kann dazu beitragen, die Dauer des Geschlechtsverkehrs zu verlängern und die sexuelle Zufriedenheit sowohl für den Mann als auch für seine/-n Partner/-in zu erhöhen.

Es ist wichtig zu beachten, dass Priligy keine dauerhafte Lösung für vorzeitige Ejakulationen ist. Die Wirkungsdauer des Medikaments beträgt in der Regel etwa 1 bis 2 Stunden. d.h., dass die verlängerte Kontrolle über die Ejakulation nur während dieser Zeitspanne besteht.

Patienten sollten Priligy gemäß den Anweisungen ihres Arztes oder ihrer Ärztin einnehmen und die empfohlene Dosierung nicht überschreiten. Es ist auch wichtig zu beachten, dass Priligy nicht dazu verwendet werden sollte, die normale sexuelle Funktion zu steigern oder zu verlängern, sondern ausschließlich zur Behandlung der vorzeitigen Ejakulation.

In welchen Dosierungen ist Priligy erhältlich?

In der Schweiz ist es möglich, Priligy 30 mg und 60 mg zu kaufen. Die richtige Menge und Dosierung sollte immer von einem Arzt oder einer Ärztin festgelegt werden. 

In der Regel wird mit einer niedrigeren Dosis von 30 mg begonnen und kann bei Bedarf angepasst werden, jedoch sollte innerhalb von 24 Stunden immer nur eine Dosis eingenommen werden.

Wie wird Priligy eingenommen?

Priligy sollte etwa 1 bis 3 Stunden vor dem geplanten Geschlechtsverkehr eingenommen werden. 

Es kann mit oder ohne Nahrung eingenommen werden. 

Die Einnahme von Alkohol sollte vermieden werden, da dies das Risiko von Nebenwirkungen erhöhen kann. 

Priligy-Tabletten sollten unzerkaut mit Wasser geschluckt werden.

Auf was sollte man bei der Einnahme von Priligy achten?

Bevor Sie Priligy einnehmen, ist es äußerst ratsam, einen Arzt oder eine Ärztin zu konsultieren, insbesondere wenn Sie gesundheitliche Probleme haben oder schon Medikamente einnehmen. 

Hier sind einige wichtige Aspekte, die Sie bei der Einnahme von Priligy beachten sollten:

  • Herz-Kreislauf-Erkrankungen: Priligy sollte nicht eingenommen werden, wenn Sie an schweren Herz-Kreislauf-Erkrankungen leiden. Dazu gehören beispielsweise Herzerkrankungen, unkontrollierter Bluthochdruck oder kürzlich aufgetretene Herzinfarkte. Ihr Arzt wird Ihre Herzgesundheit bewerten, bevor er Ihnen Priligy verschreibt.
  • Leberprobleme: Personen mit schweren Leberproblemen sollten Priligy ebenfalls nicht einnehmen. Die Leber spielt eine entscheidende Rolle bei der Verstoffwechselung von Medikamenten, und Lebererkrankungen können die Verträglichkeit von Priligy beeinträchtigen. Ihr Arzt wird Ihre Leberfunktion überprüfen, um sicherzustellen, dass Priligy sicher für Sie ist.
  • Medikamenteninteraktionen: Informieren Sie Ihren Arzt über alle Medikamente, die Sie einnehmen, einschließlich verschreibungspflichtiger, rezeptfreier und pflanzlicher Arzneimittel. Bestimmte Medikamente können mit Priligy interagieren und unerwünschte Nebenwirkungen verursachen. Ihr Arzt wird mögliche Wechselwirkungen berücksichtigen und die Sicherheit Ihrer Medikamentenliste überprüfen.

Die sorgfältige Beachtung dieser Punkte gewährleistet nicht nur Ihre Sicherheit bei der Einnahme von Priligy, sondern auch die maximale Wirksamkeit des Medikaments bei der Behandlung von vorzeitiger Ejakulation. 

Welche Medikamente können mit Priligy interagieren?

Die Beachtung von möglichen Medikamentenwechselwirkungen ist entscheidend, um die Sicherheit und Wirksamkeit Ihrer Priligy-Behandlung sicherzustellen.

Hier sind einige wichtige Informationen zu Medikamenten, die mit Priligy interagieren können:

  • Serotonin-Wiederaufnahmehemmer (SSRIs): Priligy gehört selbst zur Klasse der selektiven Serotonin-Wiederaufnahmehemmer (SSRIs). Die gleichzeitige Einnahme von Priligy mit anderen SSRIs oder verwandten Medikamenten kann zu einer übermäßigen Erhöhung des Serotoninspiegels im Gehirn führen, bekannt als Serotonin-Syndrom. 
  • Monoaminooxidase-Hemmer (MAO-Hemmer): Die Einnahme von Priligy zusammen mit MAO-Hemmern kann ebenfalls zu gefährlichen Wechselwirkungen führen. Es ist äußerst wichtig, dass Sie keine MAO-Hemmer einnehmen, während Sie Priligy verwenden.
  • Blutdrucksenkende Medikamente: Einige blutdrucksenkende Medikamente, insbesondere Alpha-Blocker und Nitrate, können mit Priligy interagieren und zu einem plötzlichen Blutdruckabfall führen.
  • Andere Medikamente: Es gibt andere Medikamente, die ebenfalls mit Priligy interagieren können, darunter bestimmte antivirale Medikamente, Medikamente gegen Pilzerkrankungen, und Medikamente zur Behandlung von HIV oder AIDS. 

Welche Nebenwirkungen können bei Priligy auftreten?

Wie bei allen Medikamenten können auch bei Priligy Nebenwirkungen auftreten. Im Folgenden finden Sie eine Übersicht über mögliche Nebenwirkungen von Priligy, die jedoch nicht bei allen Personen auftreten müssen: 

Häufigkeit 

Nebenwirkungen

Häufige Nebenwirkungen: 

(können bei mehr als 1 von 100 Personen auftreten)

Kopfschmerzen

Schwindel

Übelkeit

Durchfall

Bauchschmerzen

Mundtrockenheit

Gelegentliche Nebenwirkungen:

(können bei 1 bis 10 von 1.000 Personen auftreten)


Schlaflosigkeit (Schwierigkeiten beim Einschlafen oder Durchschlafen)

Müdigkeit

Nervosität

Erektionsprobleme

Veränderte Libido (sexuelles Verlangen)

Schwitzen

Hautausschlag oder Juckreiz

Muskelschmerzen oder Muskelverspannungen

Selten auftretende Nebenwirkungen: 

(können bei 1 bis 10 von 10.000 Personen auftreten)


Benommenheit

Verschwommenes Sehen

Ohnmacht

Krämpfe oder Zittern

Herzklopfen oder schneller Herzschlag

Erhöhter Blutdruck

Erbrechen

Magenbeschwerden

Kribbeln oder Taubheit

Sehr seltene Nebenwirkungen: 

(können bei weniger als 1 von 10.000 Personen auftreten)


Schwere allergische Reaktionen

Störungen der Blutgerinnung

Agitation oder Angstzustände

Stimmungsschwankungen

Verwirrung

Bitte beachten Sie, dass dies keine vollständige Liste aller möglichen Nebenwirkungen ist. Weitere Informationen finden Sie in der Packungsbeilage.

Wie sollte Priligy gelagert werden?

Bewahren Sie Priligy außerhalb der Reichweite von Kindern auf und lagern Sie es bei Raumtemperatur (15-25°C). 

Verwenden Sie Priligy nicht nach dem Verfallsdatum auf der Verpackung.

Ist in der Schweiz Priligy rezeptfrei oder rezeptpflichtig?

In der Schweiz ist Priligy rezeptpflichtig und kann nur auf ärztliche Verschreibung erworben werden. Es ist nicht legal, ohne Rezept Priligy Tabletten zu kaufen oder zu verkaufen.

Erscheinungsdatum:
Letzte Änderung:
Zuletzt überprüft:

Fragen und Antworten zu Priligy (Dapoxetine)

Beantwortet von unseren Experten, bestehend aus Apothekern/Apothekerinnen und pharmazeutisch-technischen Assistenten/Assistentinnen.

  • Was ist Priligy und wie wirkt es?+

    Gefragt von Kunde D.

    Priligy enthält den Wirkstoff Dapoxetin, ein Wirkstoff, der zu den selektiven Serotonin-Wiederaufnahmehemmern (SSRI) gehört. Es wirkt, indem er den Serotoninspiegel im Körper erhöht, was zu einer verzögerten Reaktion in den Bereichen des Gehirns führt, welche die Ejakulation auslösen. Priligy ist für Männer konzipiert, die eine Ejakulation innerhalb von zwei Minuten nach dem Eindringen haben und sich im Alter zwischen 18 und 64 Jahren befinden. Priligy ist nicht für jeden Mann geeignet. Insbesondere nicht für Männer, die an Herzkrankheiten, Blutgerinnungsstörungen, niedrigem Blutdruck, Leberzirrhose, Epilepsie, (Vorgeschichte von) Manie oder Depression leiden. Auch bei der Einnahme von bestimmten Medikamenten darf Priligy nicht angewendet werden. Es ist wichtig, die gesamte Krankengeschichte mit dem verschreibenden Arzt zu besprechen, um die gewünschte Erfahrung und Wirkung mit Priligy zu erreichen.

    Beantwortet von KCJ Warringa-Hollander, M.Sc. Leitende Apothekerin von Apomeds NL BV
  • Wie wird Priligy angewendet?+

    Gefragt von Kunde M.

    Alle Anweisungen des verschreibenden Arztes sind zu befolgen. Die am häufigsten verschriebene Anfangsdosis von Priligy besteht aus einer Tablette von 30 mg, die bei Bedarf etwa 1 bis 3 Stunden vor der sexuellen Aktivität eingenommen wird. Wenn Priligy nicht die gewünschte Wirkung zeigt, kann der Arzt eine höhere Dosis von bis zu 60 mg verschreiben. Weder Priligy 30mg noch 60 mg können ohne Rezept erworben werden. Dieses Medikament wird nicht jeden Tag eingenommen und die maximale Dosis von 1 Tablette pro Tag soll nicht überschritten werden. Priligy Tabletten sollten mit einem ganzen Glas Wasser geschluckt werden, was dazu beitragen kann, das Risiko einer Ohnmacht zu verringern. Priligy kann mit oder ohne Nahrung eingenommen werden, jedoch sollte auf den Genuss von Grapefruitsaft innerhalb von 24 Stunden vor der Einnahme verzichtet werden, da dadurch die Konzentration des Medikaments erhöht werden kann. Darüber hinaus sollte bei der Einnahme von Priligy auf den Genuss von Alkohol weitestgehend verzichtet werden. 

    Beantwortet von KCJ Warringa-Hollander, M.Sc. Leitende Apothekerin von Apomeds NL BV
  • Gibt es alternative Behandlungen zu Priligy?+

    Gefragt von Kunde T.

    Zusätzlich zu Priligy kann manchmal auch ein "Betäubungsspray" wie das Last Longer Spray hilfreich sein. Es enthält ein Lokalanästhetikum, das die Hautoberfläche vorübergehend betäubt. Dadurch kann sich die Zeit bis zur Ejakulation verlängern, da die Nervenenden weniger empfindlich werden. Sollte auch die zusätzliche Anwendung eines “Betäubungssprays” nicht zum gewünschten Ergebnis führen, sollte das weitere Vorgehen mit dem behandelnden Arzt besprochen werden. Eine vorzeitige Ejakulation hängt häufig mit Stress oder anderen psychologischen Faktoren zusammen, weswegen in manchen Fällen eine psychologische Beratung hier hilfreich sein kann. 

    Beantwortet von KCJ Warringa-Hollander, M.Sc. Leitende Apothekerin von Apomeds NL BV
  • Können Medikamente gegen erektile Dysfunktion zusammen mit Priligy eingenommen werden?+

    Gefragt von Kunde G.

    Nein. Priligy sollte nicht zusammen mit Medikamenten gegen die erektile Dysfunktion verwendet werden, da das Risiko eines übermäßigen Blutdruckabfalls besteht. Leidet der Patient sowohl an erektiler Dysfunktion (ED) als auch an vorzeitiger Ejakulation, muss mit einem Arzt bzw. einer Ärztin gesprochen werden, um die individuell beste Behandlungsmöglichkeit zu finden.

    Beantwortet von KCJ Warringa-Hollander, M.Sc. Leitende Apothekerin von Apomeds NL BV
  • Kann Priligy in jedem Alter verwendet werden?+

    Gefragt von Kunde A.

    Die Einnahme von Priligy ist nur für Männer im Alter von 18 bis 64 Jahren geeignet.

    Beantwortet von KCJ Warringa-Hollander, M.Sc. Leitende Apothekerin von Apomeds NL BV
  • Was passiert, wenn eine Einnahme von Priligy vergessen wird?+

    Gefragt von Kunde E.

    Da Priligy bei Bedarf eingenommen wird, ist es nicht notwendig, einen Dosierungsplan einzuhalten. Priligy wird nicht öfter als einmal innerhalb von 24 Stunden eingenommen.

    Beantwortet von KCJ Warringa-Hollander, M.Sc. Leitende Apothekerin von Apomeds NL BV
  • Kann Priligy gleichzeitig mit Essen, Trinken und Alkohol eingenommen werden?+

    Gefragt von Kunde K.

    Das Medikament kann mit oder ohne Nahrung eingenommen werden. Jedoch sollte auf Alkohol verzichtet werden, da sich dadurch die Wirkung von Priligy verstärken kann. Gleichzeitig dürfen während der Einnahme des Medikaments auch keine Drogen jedweder Art konsumiert werden. Die gleichzeitige Einnahme kann zu schweren Nebenwirkungen führen. Zusätzlich muss auf eine ausreichende Hydrierung geachtet werden (genug Wasser im Körper), weswegen das Medikament immer mit einem großen Glas Wasser einzunehmen ist. Auf diesem Weg kann das Risiko von Nebenwirkungen bei Priligy wie Ohnmacht verringert werden. 

    Beantwortet von KCJ Warringa-Hollander, M.Sc. Leitende Apothekerin von Apomeds NL BV
  • Kann man rezeptfrei Priligy (Dapoxetin) kaufen?+

    Gefragt von Kunde B.

    Man kann Priligy (Dapoxetin) nicht ohne Rezept kaufen, da es ein verschreibungspflichtiges Medikament ist. Sollte man den Verdacht haben, unter vorzeitiger Ejakulation zu leiden, ist eine individuelle Beratung durch medizinisches Fachpersonal unerlässlich, um die individuell richtige Behandlung zu finden. 

    Beantwortet von KCJ Warringa-Hollander, M.Sc. Leitende Apothekerin von Apomeds NL BV
  • Wie kann man mit einem Rezept in der Schweiz Priligy (Dapoxetin) kaufen?+

    Gefragt von Kunde Y.

    Mit einem Rezept kann man in der Schweiz Priligy (Dapoxetin) online kaufen, z.B. bei einer Versandapotheke wie Apomeds oder auch in jeder herkömmlichen Apotheke erwerben. Um bei Apomeds Priligy online zu bestellen, schickt man einfach das Rezept an die Postadresse und löst es so ein. Alternativ ist es auch möglich, ein elektronisches Rezept über einen Online Ärzteservice anzufordern. 

    Beantwortet von KCJ Warringa-Hollander, M.Sc. Leitende Apothekerin von Apomeds NL BV
  • Kann man nach der Einnahme von Priligy Auto fahren?+

    Gefragt von Kunde L.

    Es wird empfohlen, auf das Führen von Fahrzeugen oder das Bedienen von Maschinen zu verzichten, wenn man nicht weiß, wie Priligy auf den eigenen Körper wirkt. Priligy kann bei manchen Menschen Schwindel, Benommenheit, Müdigkeit, Schläfrigkeit oder Ohnmacht verursachen. 

    Beantwortet von KCJ Warringa-Hollander, M.Sc. Leitende Apothekerin von Apomeds NL BV
+49-800-2040640 International E-Mail