Viagra

Pfizer

Medikament zur Behandlung von Erektionsstörungen

Günstigere Produkte Sildenafil verfügbar - ab CHF 6.29 pro Tablette
  • Viagra
  • Viagra 50mg, Rückseite der Verpackung
  • Zwei blaue Pillen
  • Vier blaue Pillen
  • Viagra 100mg, 4 Filmtabletten
  • Viagra 25 mg Tabletten

Viagra Preise ab CHF 13.58 pro Tablette

Price Modification Inklusiver KOSTENLOSE Lieferung

Viagra ist das bekannte Medikament von Pfizer zur Behandlung bei erektiler Dysfunktion. Der aktive Wirkstoff in Viagra ist Sildenafil-Citrate. Das Potenzmittel Viagra wurde intensiv klinisch getestet und Ergebnisse basieren auf wissenschaftlicher Forschung. In der Schweiz kann man Viagra auch über eine Online-Apotheke bestellen und sich das Arzneimittel diskret nach Hause liefern lassen. Sie können entweder ein Privatrezept bei uns einreichen oder nach Beantwortung eines Online-Fragebogens eines ärztlichen Online-Dienstes ein Online-Rezept anfordern. Sie zahlen bei uns nur den Preis für das Medikament Viagra, der Standardversand ist kostenlos.

Packungsgröße & Dosierung Viagra

Viagra 25 mg

ab CHF 13.58 pro Tablette
  • 48 TABLETTEN
  • 36 TABLETTEN
  • 24 TABLETTEN
  • 12 TABLETTEN
  • 8 TABLETTEN
  • 4 TABLETTEN

Viagra 50 mg

ab CHF 14.83 pro Tablette
  • 48 TABLETTEN
  • 36 TABLETTEN
  • 24 TABLETTEN
  • 12 TABLETTEN
  • 8 TABLETTEN
  • 4 TABLETTEN

Viagra 100 mg

ab CHF 18.82 pro Tablette
  • 24 TABLETTEN
  • 12 TABLETTEN
  • 8 TABLETTEN
  • 4 TABLETTEN
Jetzt bestellen und am 24 Mai 2024 erhalten
Günstigere Produkte Sildenafil verfügbar - ab CHF 6.29 pro Tablette JETZT SCHAUEN

Ähnliche Behandlungen

Potenzmittel Testpackung Original Viagra, Cialis, Spedra
Potenzmittel Test Originale ab CHF 20.59 pro Tablette mehr info
Sildenafil 50 mg 12 Filmtabletten
Sildenafil ab CHF 6.29 pro Tablette mehr info
Probepackung Sildenafil 25mg, Tadalafil 10mg, Vardenafil 5mg
Potenzmittel Test Generika ab CHF 13.58 pro Tablette mehr info

Packungsbeilage von Viagra 25 mg/50 mg/100 mg Pfizer zum Herunterladen.

Viagra Informationen

Markenname Viagra
Hersteller Pfizer
Aktiver Inhaltsstoff Sildenafil
Dosierungsform TABLETTEN
Verschreibungspflicht Verschreibungspflichtig
Medikamentenklasse PDE-5-Hemmer

Was ist Viagra?

Viagra ist eine in Tablettenform angebotene Option zur Behandlung bei erektiler Dysfunktion und gehört zur Klasse der PDE-5-Inhibitoren. In der Schweiz ist Viagra ein verschreibungspflichtiges Potenzmittel. Als PDE-5-Hemmer verhindert Viagra die Wirkung des Enzyms Phosphodiesterase-5, was zu einem gesteigerten Blutfluss und somit zu einer verbesserten Erektion führt.

Wie wirkt Viagra?

Im erregten Zustand setzt der Körper Stickstoffmonoxid (NO) frei. Dies regt die Bildung von zyklischem Guanosinmonophosphat (cGMP) an. cGMP hilft dabei, die glatte Muskulatur der Blutgefäße im Penis zu entspannen, wodurch Blut einströmt und eine Erektion entsteht. Viagra verhindert den Abbau von cGMP durch das Enzym PDE-5, wodurch die Erektion unterstützt wird. Wichtig: Viagra wirkt nur, wenn der Mann auch sexuell erregt ist. 

Wirkungseintritt

Nach der Einnahme von Viagra setzt die Wirkung normalerweise innerhalb von 30 bis 60 Minuten ein. Es wird empfohlen, Viagra auf leeren Magen oder mindestens zwei Stunden nach einer Mahlzeit einzunehmen, um eine optimale Wirkung zu erzielen.

Wirkungsdauer

Viagra wirkt in der Regel für einen Zeitraum von 4 bis 5 Stunden. In dieser Zeit kann, bei vorheriger sexueller Stimulation, eine verbesserte Erektionsfähigkeit erreicht werden. Das bedeutet, dass auch Viagra seine Wirkung nicht nach dem Erguss verliert, sondern der Mann in einem Zeitraum von 4-5 Stunden mehrere Ergüsse haben kann. 

In welcher Dosis ist Viagra erhältlich?

Viagra ist in den Dosen 25 mg, 50 mg und 100 mg erhältlich. Die passende Dosis sollte stets von einem/einer Arzt/Ärztin festgelegt werden. Im Durchschnitt wird mit der Dosis 50 mg angefangen, die je nach Bedarf angepasst werden kann. Für alle Formen gilt, dass ein Mindestabstand von 24 Stunden zwischen den Einnahmen liegen muss. 

Wie wird Viagra eingenommen?

Es wird empfohlen, Viagra etwa eine Stunde vor dem Geschlechtsakt einzunehmen. Die Viagra-Tabletten können mit oder ohne Nahrung eingenommen werden, allerdings kann fettreiches Essen den Wirkungseintritt verzögern. Gleiches gilt für den Konsum von Alkohol. Die Tabletten sollten mit Wasser und unzerkaut geschluckt werden.

Auf was sollte man bei der Einnahme von Viagra achten?

Konsultieren Sie Ihren Arzt vor der Einnahme von Viagra, falls Sie:

  • An bestimmten Blutkrankheiten wie Sichelzellenanämie, Leukämie oder multiplem Myelom leiden.
  • Eine Deformation Ihres Penis oder Peyronie-Krankheit haben.
  • Herzprobleme haben.
  • Ein Magen-Darm-Geschwür oder Blutgerinnungsstörungen, wie Hämophilie, aufweisen.
  • Plötzlichen Sehverlust bemerken.

Die Kombination von Viagra mit bestimmten anderen Medikamenten, insbesondere anderen PDE-5-Hemmern oder Sildenafil-haltigen Medikamenten zur Behandlung der pulmonalen arteriellen Hypertonie (PAH), sollte vermieden werden.

Welche Wechselwirkungen gibt es zwischen Viagra und anderen Medikamenten?

Bestimmte Medikamente wie Nitrate oder Alphablocker können mit Viagra interagieren. Informieren Sie Ihre/n Arzt/Ärztin über alle Medikamente, die Sie einnehmen.

Was sind mögliche Nebenwirkungen von Viagra?

Wie jedes Medikament kann auch Viagra Nebenwirkungen haben.

Sehr häufig (≥10%)
  • Kopfschmerzen
Häufig (1% bis 10%)
  • Gesichtsrötung
  • Verdauungsstörungen
  • Nasenverstopfung
  • Sehstörungen
Gelegentlich (0,1% bis 1%)
  • Schwindel
  • Hautausschlag
  • Schlafstörungen
  • Tinnitus (Ohrensausen)
Selten (0,01% bis 0,1%)
  • Herzinfarkt
  • Schlaganfall
  • Hypotonie (niedriger Blutdruck)
Sehr selten (<0,01%)
  • Plötzlicher Hörverlust
  • Priapismus (anhaltende und schmerzhafte Erektion)

(Anmerkung: Die vollständige Aufzählung der Nebenwirkungen ist der original Packungsbeilage zu entnehmen.)

Was sind die Warnhinweise und Vorsichtsmaßnahmen für Viagra?

Konsultieren Sie bitte vor der Einnahme von Viagra Ihre/-n Urologe/-in:

  • Bei Vorliegen einer Sichelzellanämie (krankhafter Veränderung der roten Blutzellen), Leukämie (Krebs der Blutzellen) oder multiplem Myelom (eine Art von Knochenkrebs). Hier könnte eine spezielle Aufsicht bei der Verwendung von Medikamenten gegen erektile Dysfunktion erforderlich sein.
  • Falls Ihr Penis eine ungewöhnliche Form hat oder Sie an der Peyronie-Krankheit leiden.
  • Bei vorhandenen Herzbeschwerden. Es sollte genau geprüft werden, ob Ihr Herz dem Stress des Geschlechtsverkehrs standhält.
  • Wenn aktuell ein Magengeschwür besteht oder eine Blutgerinnungsanomalie (wie Hämophilie) bekannt ist.

Sollten Sie eine plötzliche Sehschwäche oder Sehverlust feststellen, setzen Sie Viagra sofort ab und kontaktieren Sie umgehend einen Mediziner.

Die Kombination von Viagra mit anderen Behandlungen gegen erektile Dysfunktion, ob oral oder topisch, ist zu vermeiden.

Verwenden Sie Viagra nicht zusammen mit Medikamenten, die Sildenafil enthalten und z.B. gegen hohen Blutdruck in den Lungenarterien (pulmonale arterielle Hypertonie, PAH) eingesetzt werden, oder mit anderen PDE5-Inhibitoren.

Die Einnahme von Viagra ist nicht angebracht, wenn keine erektile Dysfunktion vorliegt. Auch ist Viagra für Frauen nicht zugelassen und daher nicht vorgesehen. 

Zusätzliche Hinweise für Personen mit Nieren- oder Leberproblemen:

Informieren Sie Ihren Mediziner über vorhandene Nieren- oder Leberbeschwerden. In solchen Fällen könnte Ihr/e Arzt/Ärztin eine Anpassung der Dosis in Erwägung ziehen.

Wie sollte Viagra aufbewahrt werden?

Viagra sollte stets unter Bedingungen aufbewahrt werden, die seine Wirksamkeit und Sicherheit gewährleisten. Folgende Richtlinien sollten dabei beachtet werden:

Lichtschutz: Bewahren Sie die Viagra-Tabletten in der Originalverpackung auf, um sie vor Licht zu schützen.

Temperatur: Viagra sollte bei Raumtemperatur nicht über 30°C gelagert werden. Extreme Kälte, Hitze oder Feuchtigkeit können die Tabletten beeinträchtigen.

Außerhalb der Reichweite von Kindern: Stellen Sie sicher, dass Viagra an einem sicheren Ort aufbewahrt wird, an den Kinder nicht gelangen können.

Verfallsdatum beachten: Verwenden Sie Viagra nicht nach dem auf der Verpackung angegebenen Verfallsdatum. Wenn das Verfallsdatum abgelaufen ist, entsorgen Sie die Tabletten fachgerecht.

Ist für den Kauf von Viagra ein Rezept erforderlich?

Viagra ist in der Schweiz (wie in vielen anderen EU-Ländern) streng rezeptpflichtig. Obwohl die Gesetzesänderung um Viagra & Co. rezeptfrei zu machen, in der Wissenschaft schon seit längerem kontrovers diskutiert wird, bleibt Viagra aus folgenden Gründen rezeptpflichtig:

Medizinische Beurteilung notwendig ist: Ein/e Arzt/ Ärztin muss sicherstellen, dass Viagra für den Patienten sicher und geeignet ist, insbesondere im Hinblick auf andere Medikamente, die der Patient möglicherweise einnimmt, und bestehende Gesundheitszustände.

Mögliche Nebenwirkungen: Wie bei allen Medikamenten gibt es bei Viagra das Risiko von Nebenwirkungen. Ein/e Arzt/ Ärztin kann den Patienten über diese Risiken aufklären und sicherstellen, dass er die notwendigen Informationen zur sicheren Anwendung hat.

Schutz vor Missbrauch: Durch die rezeptpflichtige Abgabe soll der Missbrauch von Medikamenten reduziert werden.

Fälschungen vermeiden: Der Verkauf von Viagra ohne Arztrezept kann zu gefälschten Produkten führen. Mit einem Rezept von einem/einer Arzt/ Ärztin und dem Kauf in einer lizenzierten Apotheke kann sichergestellt werden, dass das Medikament original, legal und sicher ist.

Es gibt einige Dienste, die eine Online-Konsultation mit einem/r Arzt/ Ärztin anbieten, der dann ein elektronisches Rezept ausstellen kann. Es ist wichtig, sicherzustellen, dass diese Dienste lizenziert und seriös sind.

Erscheinungsdatum:
Letzte Änderung:
Zuletzt überprüft:

Fragen und Antworten zu Viagra

Beantwortet von unseren Experten, bestehend aus Apothekern/Apothekerinnen und pharmazeutisch-technischen Assistenten/Assistentinnen.

  • Ist es möglich, Viagra in der Schweiz ohne Rezept zu kaufen?+

    Gefragt von Kunde H.

    Das Medikament Viagra zur Potenzsteigerung benötigt in der Schweiz eine ärztliche Verschreibung. Deshalb darf Viagra in der Schweiz nicht rezeptfrei gekauft werden. 

    Wenn Sie den Verdacht haben, unter erektiler Dysfunktion zu leiden, konsultieren Sie bitte einen Mediziner, um festzustellen, ob eine Rezept angebracht ist.

    Diese Regel gilt für alle Dosierungen von Viagra, wobei man weder Viagra 25 mg noch Viagra 100 mg ohne Rezept kaufen kann.

    Beantwortet von KCJ Warringa-Hollander, M.Sc. Leitende Apothekerin von Apomeds NL BV
  • Darf ich Viagra für eine andere Person kaufen?+

    Gefragt von Kunde O.

    Nein. Aus Sicherheitsgründen und medizinischen Gründen sollte Viagra nur vom jeweiligen Patienten selbst erworben werden. Eventuelle Gegenanzeigen oder gesundheitliche Bedingungen eines Patienten müssen berücksichtigt werden. Nur ein/e Arzt/ Ärztin kann in Absprache mit dem Patienten die geeignete Medikation und Dosierung festlegen.

    Beantwortet von KCJ Warringa-Hollander, M.Sc. Leitende Apothekerin von Apomeds NL BV
  • Wie oft soll Viagra eingenommen werden?+

    Gefragt von Kunde B.

    Grundsätzlich kann Viagra täglich eingenommen werden mit einem Mindestabstand von 24 Stunden zwischen jeder Einnahme. Jedoch gilt es zu beachten, dass es sich hier um ein Bedarfsmedikament handelt. Das bedeutet, dass es nur bei Bedarf eingenommen werden soll. Sollten Sie regelmäßig öfter Sex haben, lassen Sie sich von Ihrem Arzt oder Ihrer Ärztin hinsichtlich des richtigen Potenzmittel beraten.

    Beantwortet von KCJ Warringa-Hollander, M.Sc. Leitende Apothekerin von Apomeds NL BV
  • Soll ich bestimmte Lebensmittel oder Getränke meiden, wenn ich Viagra nehme?+

    Gefragt von Kunde X.

    Wenn Sie Viagra zusammen mit einer gehaltvollen oder fettigen Mahlzeit einnehmen, kann es den Wirkungseintritt verzögern. Übermäßiger Alkoholkonsum kann das Risiko von Nebenwirkungen erhöhen und die allgemeine Wirkung von Viagra beeinträchtigen, da er bestimmte körperliche Funktionen verlangsamt.

    Beantwortet von KCJ Warringa-Hollander, M.Sc. Leitende Apothekerin von Apomeds NL BV
  • Ist Viagra für junge Männer im Alter von 20 Jahren sicher?+

    Gefragt von Kunde I.

    Viagra ist ein verschreibungspflichtiges Medikament, das zur Behandlung von erektiler Dysfunktion bestimmt ist und ab 18 Jahren zugelassen ist. Sollten Sie also Schwierigkeiten haben, eine Erektion, die für einen befriedigenden Sexualakt ausreicht, zu erlangen oder aufrechtzuerhalten und sollten keine anderen Gründe dagegen sprechen, ist Viagra auch für junge Männer sicher. 

    Beantwortet von KCJ Warringa-Hollander, M.Sc. Leitende Apothekerin von Apomeds NL BV
  • Wie kann ich Viagra online in der Schweiz bestellen?+

    Gefragt von Kunde E.

    Dank des modernen Pharmamarktes, ist es dem Konsumenten möglich, Viagra in der Schweiz online zu kaufen. Achten Sie bei der Auswahl der Online-Apotheke darauf, dass diese alle erforderlichen Sicherheitsbedingungen erfüllen. Unter Vorlage eines gültigen ärztlichen Rezeptes ist es dann möglich, Viagra online zu kaufen. 

    Einige Online-Apotheken bieten einen ärztlichen Dienst an, der es ermöglicht, nach Ausfüllen eines Gesundheitsfragebogens ein elektronisches Rezept zu erhalten. Sobald das Medikament von einem/einer Arzt/Ärztin für Ihre persönlichen Bedürfnisse verschrieben wurde, können Sie von einer zertifizierten Online-Apotheke profitieren, um Viagra 25 mg/50 mg/100 mg einfach zu kaufen. Eine etablierte Online-Apotheke in der Schweiz ermöglicht es dem Kunden auch, Viagra auf Rechnung zu kaufen.

    Beantwortet von KCJ Warringa-Hollander, M.Sc. Leitende Apothekerin von Apomeds NL BV
  • Gibt es Alternative zu Viagra?+

    Gefragt von Kunde C.

    Ja, es gibt andere Potenzmittel (PDE5-Hemmer), die sich in ihrer Wirkung Viagra ähneln. Jedoch unterscheiden sie sich in ihren Inhaltsstoffen, der Wirkungsdauer und den möglichen Nebenwirkungen.

    Beantwortet von KCJ Warringa-Hollander, M.Sc. Leitende Apothekerin von Apomeds NL BV
  • Was passiert bei einer Überdosierung von Viagra?+

    Gefragt von Kunde K.

    Sollten Sie eine Überdosis Viagra-Tabletten eingenommen haben, verständigen Sie bitte umgehend Ihre/n Ärztin/Arzt. Nebenwirkungen können verstärkt auftreten und sogar lebensgefährlich sein. Grundsätzlich gilt immer, dass eine höhere als die für Sie geeignete Dosis Viagra die Wirksamkeit des Medikaments nicht erhöht. 

    Überschreiten Sie nicht die von Ihrem/r Arzt/Ärztin empfohlene Anzahl von Tabletten.

    Beantwortet von KCJ Warringa-Hollander, M.Sc. Leitende Apothekerin von Apomeds NL BV
  • Wenn ich Viagra 25 mg ausprobiert habe und immer noch Nebenwirkungen habe, was soll ich tun?+

    Gefragt von Kunde B.

    Wenn Sie Viagra 25 mg, die niedrigste und sicherste verfügbare Dosis von Viagra, ausprobiert haben und immer noch einige störende Nebenwirkungen haben, sollten Sie sich an Ihre/n Ärztin/Arzt wenden, um nach alternativen Behandlungen zu suchen.

    Beantwortet von KCJ Warringa-Hollander, M.Sc. Leitende Apothekerin von Apomeds NL BV
  • Soll ich Viagra 50 mg zum ersten Mal kaufen?+

    Gefragt von Kunde F.

    Die empfohlene Standarddosis von Viagra zur Behandlung von ED beträgt 50 mg, aber der/die Arzt/Ärztin kann irgendwo zwischen 25 mg und 100 mg verschreiben. Viagra wird nur einmal täglich empfohlen. Das bedeutet, dass Sie nicht jedes Mal eine Pille nehmen sollten, wenn Sie vorhaben, mehr als einmal am Tag sexuell aktiv zu sein.

    Beantwortet von KCJ Warringa-Hollander, M.Sc. Leitende Apothekerin von Apomeds NL BV
  • Ist es sicher, 100 mg Viagra einzunehmen? +

    Gefragt von Kunde H.

    In den meisten Fällen beträgt die empfohlene Dosis von Viagra 50 mg. Dennoch können Patienten, die eine Toleranz gegenüber dem Arzneimittel entwickeln oder mit einer niedrigeren Dosierung nicht die gewünschten Ergebnisse erzielen, 100-mg-Tabletten verschrieben werden. Nur mit einem gültigen Rezept kann man Viagra 100 mg kaufen.

    Wie bei jedem Medikament können auch bei Viagra 100 mg einige Nebenwirkungen beobachtet werden. Zu den mit Viagra verbundenen Nebenwirkungen gehören Kopfschmerzen, Gesichtsrötung, Übelkeit, Schwindel und verstopfte Nase. 

    Die Einnahme von Viagra in einer zu hohen Dosierung erhöht das Risiko von Nebenwirkungen, daher ist es äußerst wichtig, das Medikament in der Dosierung einzunehmen, die ausdrücklich von einem/r Arzt/Ärztin verschrieben wurde. Das Risiko von Nebenwirkungen ist bei Viagra 100 mg höher als bei niedrigeren Dosen von 25 mg und 50 mg. Daher ist es erforderlich, eine angemessene medizinische Beratung zu erhalten, bevor man Viagra 100 mg bestellen würde.

    Beantwortet von KCJ Warringa-Hollander, M.Sc. Leitende Apothekerin von Apomeds NL BV
  • Was soll ich tun, wenn Viagra 100 mg bei mir nicht wirkt?+

    Gefragt von Kunde L.

    Viagra 100 mg ist die höchste und wirksamste Dosierung dieses Potenzmittels (wobei der Preis für Viagra 100 mg auch der höchste ist).

    Wenn sich Viagra 100 mg als unwirksam herausstellte, wenden Sie sich bitte an Ihren verschreibenden Arzt bzw. Ihre Ärztin. Im Allgemeinen beabsichtigen sie, Sie zu ermutigen, einige weitere Versuche zu unternehmen, bevor Sie Ihren Behandlungsplan ändern. 

    Da 100 mg die höchste verfügbare Dosis für Viagra ist, sollten Sie niemals mehr als eine Tablette täglich einnehmen. 

    Wenn Viagra unwirksam ist, wird Ihr/e Arzt/ Ärztin wahrscheinlich eine alternative Behandlung für ED anbieten, die zur gleichen Arzneimittelgruppe gehören, aber unterschiedliche Wirkstoffe enthalten.

    Beantwortet von KCJ Warringa-Hollander, M.Sc. Leitende Apothekerin von Apomeds NL BV
+49-800-2040640 International E-Mail