Chronisch

Heutzutage zählen chronische Krankheiten in Westeuropa zu den häufigsten und gesundheitsökonomisch bedeutsamsten Gesundheitsproblemen. Insbesondere Herz-Kreislauf-Erkrankungen wie hoher Blutdruck, ein hoher Cholesterinspiegel fallen hier ins Gewicht. Viele Betroffene können die fatalen Folgen chronischer Leiden für ihre Gesundheit kaum ausmachen.

Bluthochdruck

Bluthochdruck ist eine der am meist verbreitete Krankheit in Deutschland. Bei Bluthochdruck besteht ein erhöhtes Risiko auf Herzkrankheiten und Schlaganfälle. Hypertonie zeigt zu Beginn kaum Symptome, deshalb ist es wichtig, sich regelmäßig untersuchen und behandeln zu lassen.

Cholesterinspiegel

Ein zu hoher Cholesterinspiegel ist die Zivilisationskrankheit schlechthin. Über 2,6 Millionen Tote sind jährlich darauf zurückzuführen – und somit vor allem die Folgeerscheinungen: Atherosklerose, die zu Herzinfarkten und Schlaganfällen führen kann. 


Chronische Krankheiten und ihre Folgen

Chronische Erkrankung bedeutet in erster Linie, dass eine Krankheit mehr als ein Jahr andauert und wiederholt behandelt wurde, sich aber nicht verbessert hat oder wieder zurückkam. Es zur Chronifizierung wenn die Krankheit trotz medizinischer Maßnahme nicht ausheilt oder wenn die Krankheitsursache nicht beseitigt werden. Ist eine Krankheit chronisch, kann sie nur schwer oder gar nicht geheilt werden.

In der Regel werden die Symptome der Krankheiten mehrmals im Jahr behandelt. Insbesondere in den Industriestaaten zählen chronische Erkrankungen zu den häufigsten Krankheiten. Die Folgen sind oft langwierige Therapien, Schmerzen und Zukunftsängste. Ein chronisches Leiden trägt oft zu einer weiteren gesundheitlichen Verschlechterung bei. Die Nebenwirkungen der entsprechenden Medikamente verursachen dann oft noch weitere Leiden und somit wird oft ein kompletter Krankheits-Kreislauf geschaffen.

  • visa
  • mastercard
  • maestro
  • paypal
  • apple pay
  • google pay
  • unzer
  • bank
  • ups
  • dhl
  • unzer
  • bank
  • ups
  • dhl