Vorzeitige Ejakulation

Preise ab 49.6 €

Erhalten Sie Ihre Behandlung gegen frühzeitige Ejakulation per Post und diskret verpackt

Mehr erfahren
Rezept vom Online-Arzt anfordern
Rezept anfordern
Sie haben bereits ein Rezept?
Senden Sie uns Ihr Rezept
Price Modification Inklusiver KOSTENLOSE Lieferung

Ihre persönlichen und medizinischen Daten sind gesichert.

In 3 einfachen Schritten online bestellen

In 3 einfachen Schritten online bestellen
Wählen Sie eine Behandlung
1. Wählen Sie eine Behandlung

Wählen Sie Ihr Medikament.

Rezept einlösen
2. Rezept einlösen

Entscheiden Sie, ob Sie uns Ihr Rezept per Post zustellen, oder uns ein e-Rezept zukommen lassen. Sofern aus medizinischer Sicht möglich, können Sie ein e-Rezept bei einem Online-Ärzte-Service erhalten.

Schnelle & diskrete Lieferung
3. Schnelle & diskrete Lieferung

Ihr Rezept wird dann sofort von der Versandapotheke bearbeitet und Ihre Bestellung trifft diskret verpackt innerhalb von 1-3 Werktagen bei Ihnen ein.

  • 30.01.2023
    EXCELLENT
  • 30.01.2023
    EXCELLENT
  • 20.01.2023
    EXCELLENT
  • 29.01.2023
    EXCELLENT
  • 26.01.2023
    EXCELLENT
    Die äussert zuverlässige und rasche Lieferung.
  • 25.01.2023
    EXCELLENT
  • 24.01.2023
    EXCELLENT
  • 22.01.2023
    EXCELLENT
    Unkompliziert und rasch, ein verlässliches Unternehmen.
  • 21.01.2023
    EXCELLENT
    Absolut unbürokratisch und pragmatisch. Erfrischend unkompliziert.
  • 21.01.2023
    EXCELLENT
  • 21.01.2023
    EXCELLENT
    Absolut perfekte Dienstleistung. Sofortige Lieferung innerhalb 3 Tagen. Nur zum weiterempfehlen! Besten dank
  • 18.01.2023
    EXCELLENT
  • 17.01.2023
    EXCELLENT
  • 17.01.2023
    EXCELLENT
    Rasche und unkompliziert
  • 17.01.2023
    EXCELLENT
    Zuverlässig schnell und kompetent weiter so 👍
  • 17.01.2023
    EXCELLENT
  • 16.01.2023
    EXCELLENT
    Anfrage geklappt, Lieferung geklappt, Rechnung geklappt
  • 16.01.2023
    EXCELLENT
    Sehr guter, schneller und professioneller Service
  • 16.01.2023
    EXCELLENT
  • 16.01.2023
    EXCELLENT
    unkompliziert, zuverlässig, seriöse und schnelle Lieferung

  • Was ist ein vorzeitiger Samenerguss?

    Die vorzeitige Ejakulation (lat. Ejaculatio praecox) bezeichnet die sexuelle Funktionsstörung des Mannes, bei der es zu einer sehr schnellen, unkontrollierten Ejakulation kommt. Der Geschlechtsverkehr ist sowohl für den Betroffenen als auch für den Sexualpartner/-in unbefriedigend.

    Die durchschnittliche Dauer des Geschlechtsverkehrs bis zu einem Samenerguss beträgt beim Mann etwa fünf bis sechs Minuten, wobei es hier große natürlich individuelle Unterschiede gibt. Somit gibt es keine Zeitspanne, die einen vorzeitigen Samenerguss definiert.

    Es hat sich eingebürgert, dass man von einem vorzeitigen Samenerguss spricht, wenn er weniger als eine bis drei Minuten nach der Penetration auftritt. Ein vorzeitiger Samenerguss tritt oft als Nebenerscheinung bei Medikamenten- oder Drogenkonsum auf.

    Ein vorzeitiger Samenerguss, der NICHT als Folgewirkung eines Medikamentes/ Droge oder Krankheit auftritt, erfüllt folgende Kriterien:

    • Der Samenerguss findet vor oder weniger als eine bis drei Minuten nach der Penetration statt.
    • Die Problematik besteht über einen Zeitraum von mehr als 6 Monaten.
    • Der Mann bzw. das Paar empfinden dies als störend und/oder beeinträchtigend.

    Einen vorzeitigen Samenerguss kann man mit verschreibungspflichtigen Medikamenten behandeln.

    Apomeds verfügt unter anderem über den Service, Sie online mit Ärzten zu verbinden, die innerhalb kurzer Zeit einen von Ihnen ausgefüllten Fragebogen auswerten können. Wenn Sie sich für eine medizinische Therapie eignen, stellen Ihnen diese EU-lizenzierten Ärzte ein E-Rezept aus, was Ihnen den Erwerb von Medikamenten gegen vorzeitigen Samenerguss ermöglicht. Innerhalb von 1 – 2 Tagen schickt Ihnen Apomeds dann das gewünschte Medikament diskret per Post zu.


    Wie viele Männer leiden an vorzeitigem Samenerguss?

    Dass der Samenerguss hin und wieder zu früh erfolgt, ist normal und ist kein Grund zur Beunruhigung, vor allem bei jungen Männern. Ein Problem besteht erst dann, wenn die Störung regelmäßig und dauerhaft auftritt und/oder anhält. 20% der Männer geben an, einen vorzeitigen Samenerguss zu haben. Statistisch gesehen leidet also einer von fünf Männern unter einer vorzeitigen Ejakulation, wobei die Dunkelziffer wahrscheinlich durchaus höher ist.


    Arten von Ejakulationsstörungen

    Es gibt zwei verschiedene Arten:

    Lebenslanger (primärer) vorzeitiger Samenerguss

    Bei dieser Form ejakulieren die Betroffenen bereits bei den ersten sexuellen Aktivitäten zu früh und das ganz unabhängig von Partner/-in und/oder Situation. Diese Form tritt wesentlich häufiger auf als der erworbene Samenerguss.


    Erworbener (sekundärer) vorzeitiger Samenerguss

    Diese Form tritt im Laufe des Lebens auf. Im bisherigen Sexualleben konnte kein vorzeitiger Samenerguss verzeichnet werden und der Patient hatte eine normale Ejakulation. Der erworbene (sekundäre) vorzeitige Samenerguss kann eine Begleiterscheinung einer entzündeten Prostata, Hormonstörungen oder einer Erektilen Dysfunktion sein. Es kann wieder vergehen, wenn sich der Zustand verbessert hat, oder die psychische Ursache, wie z. B. Beziehungsprobleme oder Stress, behoben worden ist.


    Ursachen eines vorzeitigen Samenergusses

    Die genauen Ursachen sind bisher noch unklar. Meist sind es jedoch neurologische oder psychologische Ursachen oder eine Kombination aus beiden.

    Seelische Ursachen können unter anderem folgende sein:

    • Stress oder Depressionen
    • Aufregung
    • Leistungsdruck beim Sex
    • Kindheitstrauma

    Körperliche Ursachen

    • Impotenz
    • Hypersensibilität
    • Zuckerkrankheit (Diabetes Mellitus)
    • Hormonstörungen (Schilddrüsenprobleme, Störung des Testosteronhaushalts )
    • Schilddrüsenproblem
    • Erkrankungen der Prostata
    • Alkohol und Drogenkonsum
    • Medikamenteneinnahme



    Statistiken zu vorzeitigem Samenerguss

    Vorzeitiger Samenerguss gehört zur häufigsten Sexualstörung bei Männern und tritt in jeder Altersgruppe auf. Laut einer amerikanischen Studie hatten 30% der Männer zwischen 18 und 59 Jahren mindestens einmal im Jahr einen vorzeitigen Samenerguss. 28% der Männer zwischen 65 und 75 Jahren waren ebenfalls davon betroffen. Aber lediglich 10% der Betroffenen suchen eine Behandlung auf.


    Vorzeitigen Samenerguss verhindern

    Es gibt tatsächlich einige Tricks, die Sie selbst ausprobieren können, wie zum Beispiel, um einen Höhepunkt hinauszögern zu können:

    • häufiger Sex
    • Masturbation einige Stunden vor dem Verkehr
    • bestimmte Stellungen (welche, hängt vom Individuum ab)


    Es kann jedoch einige Zeit dauern, bis diese Techniken greifen.



    Vorzeitiger Samenerguss: Übungen

    Start-Stopp Trick

    Diese Methode wird am häufigsten angewendet und ist einfach umzusetzen: Der Penis wird so lange stimuliert, bis er kurz vor der Ejakulation steht, dann wird die Stimulation für 30-60 Sekunden ausgesetzt, bis der Mann wieder die Kontrolle über die Situation hat.

    Squeeze Trick

    Hier wird der Penis kurz vor dem Samenerguss zwischen Eichel und Schaft gedrückt. Diese Technik soll helfen, den Punkt mit der höchsten Sensibilität zu erkennen, um eine vorzeitige Ejakulation zu verzögern.



    Vorzeitiger Samenerguss: Medikamente und Mittel

    Auf Apomeds können Sie zwei der bewährtesten Medikamente gegen vorzeitige Ejakulation online mit Rezept bestellen. Weitere Informationen dazu, wie der Service funktioniert finden Sie hier.
    Neben diesen Medikamenten kann man auch verschiedene Hautbetäubende Cremen in Sexshops kaufen oder auch betäubende Kondome, bei denen jedoch die Wirkung weitaus geringer ist, als zum Beispiel bei rezeptpflichtigen Cremes. 


    Vorzeitigen Samenerguss operativ behandeln

    Es gibt die Möglichkeit, vorzeitigen Samenerguss operativ zu behandeln. Dazu muss jedoch ausgeschlossen sein, dass keine anderen Erkrankungen vorliegen und der vorzeitige Samenerguss eindeutig ein lebenslanger (primärer) ist.

    Die Operation ist komplex und wird nur dann in Betracht gezogen, wenn medikamentöse Behandlungen keine Wirkung gezeigt haben. In Deutschland wird dieser Eingriff nicht gemacht. Die Technik stammt aus China und es werden Verästelungen der Penisnerven im Schaftbereich des Penis und der Eichel teilweise durchtrennt, um die Empfindlichkeit zu mindern.

    In einer Studie wurden 101 Männer beschnitten und 41 davon wurden die Nerven im Penis teilweise durchtrennt. Die Männer, die nur beschnitten wurden, konnten keine Verbesserung vorweisen. Die anderen Männer konnten Ihre Zeit bis zum Samenerguss verdreifachen.



    Weitere Informationen:


    Medizinisch geprüft von:

    Dr. Marcus Horstmann, geboren in Hannover, studierte Medizin in Berlin und absolvierte anschließend die Facharztausbildung für Urologie und Allgemeinchirurgie. Durch seine Tätigkeit als Abteilungsleiter in verschiedenen Krankenhäusern sammelte er 17 Jahre lang viel Erfahrung. Seine urologisch-chirurgischen Fähigkeiten schließen unter anderem Roboterchirurgie, Begradigung von Penisabweichungen oder die Implantation künstlicher Schließmuskel mit ein. 


    Zuletzt überprüft: 11.10.2022

    • visa
    • mastercard
    • maestro
    • paypal
    • apple pay
    • google pay
    • unzer
    • bank
    • ups
    • dhl
    • unzer
    • bank
    • ups
    • dhl