Die Geschichte der kleinen blauen Pille

Viagra wird 21 Jahre alt

Als britische Wissenschaftler in den späten 1980er und 90er Jahren erstmals Sildenafil Citrat untersuchten, suchten sie eigentlich nach einer Behandlung für Bluthochdruck. Frühe Testergebnisse waren unauffällig - bis auf ein sehr ungewöhnliches Verhalten aller männlichen Teilnehmer.

"Als die Studie beendet war, wollten die männlichen Patienten nämlich die Medikamente einfach nicht mehr zurückgeben."


Viagra wurde ursprünglich zur Behandlung von Bluthochdruck getestet.

Man entdeckte eine merkwürdigen „Nebenwirkung“von Sildenafil "Eine Krankenschwester bemerkte etwas Seltsames, als sie herumging, um den Blutdruck der Patienten zu messen. Sie lagen alle auf dem Bauch. In diesem Moment entdeckte sie die auffällige Nebenwirkung des Blutdruckmedikamente – alle Männer hatten eine Erektion. Um die unerwarteten Erektionen zu verbergen, legten sich alle Männer auf den Bauch. “

Bevor Pfizer Sildenafil als fehlgeschlagenes Medikament gegen Bluthochdruck verwerfen wollte, wurde diese unerwartete Nebenwirkung schnell zum Hauptmerkmal. Weitere Tests (sexueller Natur) folgten. Am 27. März 1998 erhielt Pfizer die Genehmigung der FDA, das neue Medikament als Viagra, die erste orale Behandlung für erektile Dysfunktion, zu verkaufen. Und die Art und Weise, wie wir über erektile Dysfunktion und sexuelle Gesundheit sprechen und diese behandeln, veränderte sich seither für immer.


Jetzt Rezept beantragen


Als Pfizer 1998 Viagra auf den Markt brachte, erregte es sofort Aufmerksamkeit. Sex verkauft sich - vor allem bei Männern, die seit einiger Zeit keinen mehr hatten. „Überall kamen Männer in die Arztpraxis, um die Medikamente anzufordern.

Man begann über das Problem zu sprechen und es am Namen zu nennen. In der ersten Fernsehwerbung für Viagra zeigte der ehemalige Präsidentschaftskandidat Bob Dole seine Bedenken hinsichtlich erektilen Dysfunktion nach dem Auftreten von Prostatakrebs. In der Werbung forderte Dole die Leute auf, mutig zu sein und sich über Erektionsstörungen zu informieren.


Geschichte von Viagra, der kleinen blauen Pille


Aus Impotenz wird erektile Dysfunktion

Pfizer achtete auf die Worte, mit denen Viagra beworben wurde. Zuvor hatten viele Ärzte erektile Dysfunktion als „Impotenz“bezeichnet. Pfizer entfernte sich von dieser Terminologie. "Impotenz hat eine so negative Konnotation, weil sie so weit gefasst ist. Es bezieht sich nicht nur auf die anatomische Funktion. Impotenz bezieht sich auf eine Unfähigkeit, so viele Dinge zu tun. "Der Begriff ist deprimierend und Männer wollten nicht damit in Verbindung gebracht werden.

Mit Viagra gab es nun etwas, dass der Arzt tun kann und das Wort Impotenz wurde verlor seine Bedeutung.

Als Ärzte zu erektiler Dysfunktion wechselten, veränderte dies den ganzen Dialog, denn es war plötzlich möglich über das Problem mit Männern zu reden und nicht nur über erektile Dysfunktion, sondern auch anderen Konditionen, die damit verbunden sind.


Stigma beenden

Als Erektionsstörungen zu einem behandelbaren Zustand wurde, verringerte sich das damit verbundene Stigma. Mehr Männer fühlten sich wohler dabei, mit ihren Ärzten darüber zu sprechen, was aufgrund der potenziell lebensbedrohlichen Auswirkungen von erektiler Dysfunktion wichtig ist. Die Blutgefäße im Penis sind kleiner als in anderen Körperteilen, was bedeutet, dass Erektionsprobleme ein Frühindikator für andere schwerwiegende Probleme wie Bluthochdruck, Diabetes und Herzerkrankungen sein kann.


Viagra Fälschungen

Der Weg zur Adoption verlief jedoch nicht ganz reibungslos. Mit der Popularität von Viagra wuchs auch die Zahl der Betrüger, die gefälschte Versionen zu ermäßigten Preisen verkauften. Es war ein finanzielles Problem, denn Viagra ist, und war immer sehr teuer. Die Leute haben die Chance genutzt, etwas zu bekommen, das nicht die volle Stärke oder gar Giftigkeit hat, statt gar nichts. "So sehr wollten Männer die Medikamente, dass Sie auch Fälschungen in Kauf nahmen. Der Schwarzmarkt für Viagra boomte.


Jetzt Rezept beantragen


Viagra wird 21 Jahre alt

21 Jahre nachdem die „kleine blaue Pille“ bekannt wurde, gehört das Wort „Impotenz“ der Vergangenheit an. Die erektile Dysfunktion betrifft immer noch Millionen von Paaren, aber Sildenafil Citrat ist als kostengünstiges Generikum erschwinglich und wir leben in den ersten Tagen der Telemedizin.

Als Viagra in sein drittes Jahrzehnt eintritt, schwindet das Stigma um ED, schnelle, einfache Online-Arztbesuche sind die Regel und die Preise für Rezepte sinken. Original Viagra und Viagra Generika sind online sicher und legal erhältlich und Männer können das Problem Erektionsstörungen so leicht in den Griff bekommen.


Letzte Aktualisierung 22.12.2019


visa'mastercard'maestroPayPal'trustly'bank wire