callback Wir rufen Sie gerne zurück

Füllen Sie das Formular aus und wir kontaktieren Sie umgehend oder rufen Sie uns unter: +442073393025 an.

Kategorien

Chlamydien

Chlamydien Infektion

Chlamydien ist eine Infektion die durch ungeschützten Geschlechtsverkehr übertragen wird. Chlamydien befinden sich vor allem in den Schleimhäuten der Geschlechtsteile und der Vagina. Bei einem Kontakt kommt es zu einer Infektion. Besonders gefährlich ist dies bei Frauen, da es oft keine Symptome dafür gibt.

Wenn Sie unter Chlamydien leiden, können Sie bei Apomeds Azithromycin und Doxycycline, zwei Antibiotika zur Behandlung von Chlamydien bestellen. Wir verbinden Sie mit lizenzierten EU-Ärzten, die Ihnen ein Rezept ausstellen und einer registrierten Versandapotheke die Ihnen die Behandlung anonym direkt nach Hause schickt.

Chlamydien

Verfügbare Behandlungen

Azithromycin

Azithromycin

Azithromycin ist ein bekanntes und bewährtes Mittel zur Behandlung von Chlamydien.

250 mg
500 mg
3 TABLETTEN
56,00 €
(18,67 € pro Tablette)

Doxycycline

Doxycycline

Doxycyclin ist ein Antibiotikum, das zur Bekämpfung von Chlamydien Infektionen.

100 mg
50 TABLETS
68,50 €
(1,37 € pro Tablette)
100 TABLETTEN
130,20 €
(1,30 € pro Tablette)

Wie es funktioniert

  • Medikament wählen 1
    Wählen Sie das Medikament
    Wählen Sie das Medikament oder die Behandlung, die Sie benötigen, in der richtigen Dosierung und Anzahl.
  • Fragebogen ausfüllen 2
    Füllen Sie einen kurzen Fragebogen aus
    Jeder medizinische Fragebogen wird von EU-zertifizierten Ärzten begutachtet und beinhaltet alle Fragen, um Ihnen das Medikament sicher verschreiben zu können.
  • Zustellung frei Haus 3
    Apotheke bearbeitet Rezept
    Die EU-registrierte Apotheke bearbeitet Ihre Bestellung und schickt Ihnen das Medikament mit einem Kurierdienst Ihrer Wahl, diskret verpackt und direkt nach Hause.

Was sind Chlamydien?

Zu den am häufigsten sexuell übertragbaren Erkrankungen weltweit zählt die Chlamydien-Infektion, die hauptsächlich durch das Bakterium Chlamydia Trachomatis ausgelöst wird. Weltweit sind um die 10 % der Weltbevölkerung mit Chlamydien infiziert. Sowohl Frauen als auch Männer können von einer Chlamydien-Infektion betroffen und auch Überträger dieser Bakterien sein. Die Ansteckungsgefahr ist jedoch bei jungen Mädchen und Frauen größer, da sich bei ihnen der Muttermund besonders leicht infizieren kann. In Deutschland erkranken Schätzungen zufolge pro Jahr um die 300.000 Frauen neu an dieser Infektion.

Die Ursache von Chlamydien?

Eine Chlamydien-Infektion wird durch die Chlamydien Bakterien verursacht, welche sich in den menschlichen Körperzellen vermehren und Krankheiten hervorrufen. Das Risiko einer Ansteckung ist bei Menschen mit ständig wechselndem Sexualpartner besonders hoch.

Arten von Chlamydien

Die Chlamydien Bakterien, auch Chlamydia Trachomatis genannt, vermehren sich in den menschlichen Körperzellen und bilden Chlamydien-Untergruppen wie Chlamydia Pneumoniae und Chlamydia Psittaci.

Wie werden Chlamydien übertragen?

Die Erreger der Chlamydien-Infektion können auf unterschiedliche Weise übertragen werden. Die Chlamydien Ansteckung erfolgt bei den Untertypen von Chlamydia Trachomatis ausschließlich durch sexuellen Kontakt. Bei anderen Untertypen kann die Übertragung durch infektiöses Augensekret erfolgen. Zum Beispiel durch verunreinigte Hände oder infizierte Handtücher kann die Infektion von einem Menschen auf den nächsten weitergegeben werden.

Chlamydophila Pneumoniae wird über Tröpfcheninfektion übertragen. Durch Speichel, Husten oder Niesen kann das Bakterium in den menschlichen Organismus gelangen.

Chlamydophila Psittaci kommt ursprünglich von Vögeln vorkommt und überträgt sich auch auf den Menschen, der es jedoch nicht an andere Menschen weiter übertragen kann. Die Übertragung auf den Menschen erfolgt durch unmittelbare Berührung der infizierten Tiere.

Folgen einer Infektion von Chlamydien

Chlamydia Pneumoniae kann zum Beispiel eine Entzündung der Bronchien und Nasennebenhöhlen sowie eine Lungenentzündung verursachen. Chlamydia Psittaci verursacht eine schwere Lungenentzündung.

Bei Männern können Entzündungen der Hoden und Unfruchtbarkeit bei einer verschleppten Chlamydien-Infektion die Folge sein.

Bleibt bei der Frau die Chlamydien-Infektion unbehandelt, können die Entzündungen der Gebärmutterschleimhaut, Eileiter und Eierstöcke eine Vernarbung und Verklebung der Eileiter hervorrufen, was ein hohes Risiko für Eileiterschwangerschaften sowie Unfruchtbarkeit verursachen kann.

Man schätzt, dass in Deutschland um die 100.000 Frauen aufgrund einer Chlamydien-Infektion unfruchtbar sind.

Augenentzündungen, die eine Erblindung zur Folge haben können

Symptome einer Chlamydien Infektion

Die ersten Symptome äußern sich 1-3 Wochen nach Ansteckung mit Juckreiz, Schmerzen und Brennen beim Wasserlassen sowie einem eitrigen Ausfluss im Genitalbereich. Es kann jedoch auch sein, dass gar keine Symptome zu Tage treten. Daher wird die Infektion dann weder erkannt noch behandelt und verschleppt. Bei den Männern entzündet sich häufig die Prostata, die Harnröhre und der Nebenhoden. Starker Harndrang sowie ziehende Schmerzen in der Harnröhre sind die Zeichen. BeiFrauen können eitrige Entzündungen der Gebärmutterschleimhaut, der Eileiter und Eierstöcke die Folge sein. Diese Symptome gehen meist mit Fieber, Durchfall und starken Bauchschmerzen einher.

Wie diagnostiziert man Chlamydien?

Es gibt einen Chlamydien Test in Form eines Urintests, der entweder beim Arzt oder auch zuhause vorgenommen werden kann. Dieser Test bezieht sich auf das am weitesten verbreitete Bakterium Chlamydia Trachomatis. Die Krankenkasse übernimmt die Kosten bei Frauen unter 25 Jahren.

Behandlung von Chlamydien

Die Behandlung von Chlamydien erfolgt durch ein Antibiotika. Ein Antibiotika ist effektiv und behandelt etwa 95% aller Infektionen. Wirksame Antibiotika sind:

  • Azithromycin
  • Doxycycline
Beide Antibiotika sind rezeptpflichtig. Bei Apomeds können Sie via Online Diagnose einer unserer EU-Ärzte ein Rezept ausstellen lassen. Dieses wird im Anschluss von der Versandapotheke verarbeitet und Sie erhalten das Medikament innerhalb von 24 bis 48 Stunden gratis zugestellt.

Wie behandelt man Chlamydien?

In der Regel wird ein Antibiotikum verabreicht, das diese Art von Bakterien am Wachstum hindert und es bekämpft. Die typischen Chlamydien Antibiotika sind entweder mit dem Wirkstoff Azithromycin oder mit Doxycyclin versehen. Diese Medikamente wirken schnell und beseitigen die Bakterien. Allerdings ist auf eine regelmäßige Einnahme zu achten.

Medikamente zur Behandlung von Chlamydien online kaufen

Wenn Sie bereits einen positiven Test zu Chlamydien erhalten haben und zur Behandlung die geeigneten Antibiotika benötigen, können Sie einfach und unkompliziert ein Rezept online bei Apomeds erhalten. Dazu füllen Sie einfach einen online Fragebogen aus, der von erfahrenen Ärzten geprüft und von der Versandapotheke bearbeitet wird. Das Medikament kommt innerhalb von 24 bis 48 Stunden diskret und sicher nach Hause.

Weitere Infos zum Thema Chlamydien

70-0.31.5