Herpesbläschen Herpesbläschen

Bestellen Sie online Behandlungen gegen Fieberbläschen.

Füllen Sie einen Anamnesebogen online aus und einer unserer Ärzte wird diesen begutachten und bei Eignung ein Rezept ausstellen.

ONLINE KONSULTATION STARTEN
Preise ab 62,90 €
Preise ab 62,90 €

Herpesbläschen Herpesbläschen

Bestellen Sie online Behandlungen gegen Fieberbläschen.

Füllen Sie einen Anamnesebogen online aus und einer unserer Ärzte wird diesen begutachten und bei Eignung ein Rezept ausstellen.

ONLINE KONSULTATION STARTEN
Preise ab 62,90 €
Preise ab 62,90 €

Ihre persönlichen und medizinischen Daten sind gesichert.

sign requestpci dsscomodotrustlymastercardvisa

In 3 einfachen Schritten online bestellen

1. Select your treatment

Fordern Sie ein Rezept an und registrieren Sie sich.

2. Medizinischer Fragebogen

Beantworten Sie einen 2-minütigen Fragebogen zu Ihrer Gesundheit, danach wird einer unserer Ärzte Ihnen eine Behandlung empfehlen und ein Rezept ausstellen.

3. Rasche Rezeptbearbeitung

Wählen Sie Packungsgröße und Dosierung, um die Bestellung zu vervollständigen. Ihr Rezept wird direkt im Anschluss von der Versandapotheke bearbeitet.


    Fieberblasen und Herpesbläschen

    Bis zu 40 Prozent aller Menschen haben zumindest einmal im Leben ein Fieberbläschen oder Herpesbläschen. Diese virale Infektion, die meist an den Lippen stattfindet, ist zwar im Grunde harmlos, kann jedoch sehr unangenehm sein. Bei Apomeds können Sie das rezeptpflichtige Antivirusmittel Aciclovir via online Rezept online kaufen.

    Verursacht werden Fieberbläschen vom Herpes Simplex Virus, der Bläschen auf der Haut erzeugt, welche eine hochansteckende Flüssigkeit enthalten.


    Herpesviren und die unangenehmen Fieberbläschen

    Sehr viele Menschen haben schon einmal die Erfahrung gemacht: Ausgerechnet dann, wenn man unbedingt perfekt aussehen möchte, treten die Fieberbläschen ganz besonders gerne auf. Manche vermuten gar, dass ihr Aufkommen mit Stress und zu viel Aufregung in Zusammenhang stehen. Gesichert ist allerdings, dass diese von Herpesviren verursacht werden. Häufig treten sie im Vorfeld einer Erklärung oder Grippe auf. Hat man erst einmal Fieberblasen gehabt, so können diese immer wieder auftreten. Zum Glück lassen sich diese aber äußerst gut mit entsprechenden Medikamenten behandeln.


    Wie Fieberbläschen entstehen

    Ursache der Fieberbläschen ist der Herpes Simplex Virus, der in zwei Arten vorkommt. Typ eins und zwei. Für Fieberbläschen ist meist der Typ eins verantwortlich, und der wird über die Schmierinfektion übertragen, also beim Küssen, oder dem gemeinsamen Verwenden von Essbesteck oder Strohhalmen. In der Regel ist das auch der Grund, weshalb der Herpesvirus bereits im kleinsten Alter von den Eltern auf die Kinder übertragen wird.

    Dabei gilt, dass die Übertragung zwar grundsätzlich immer stattfinden kann – auch wenn der Überträger gerade keine Bläschen hat. Allerdings ist die Wahrscheinlichkeit einer Übertragung umso größer, wenn man gerade akut Fieberbläschen hat.


    Verbreitung von Fieberbläschen verhindern

    Der Herpes Simplex Virus bleibt, wenn man erst einmal damit infiziert ist, im Körper bestehen. Allerdings hat man deutlich mehr Viren im Körper, wenn gerade Fieberbläschen akut auftreten. In solchen Situationen sollte man unbedingt darauf achten, sich häufig die Hände zu waschen, und auch Kontakt zwischen Mund- und Genitalbereich zu verhindern – denn in solchen Phasen kann sich eine Fieberblase im Mund sehr leicht zum Genitalherpes entwickeln, und dieser ist noch unangenehmer.

    Generell ist Herpes mit starken Juckreiz und leichten Schmerzen verbunden. Der Krankheitsverlauf ist meist sehr ähnlich. In der Regel verheilen Fieberbläschen nach vier bis sechs Tagen wieder. Eine Infektion beginnt meist mit leichtem Stechen und Ziehen im gefährdeten Bereich. Erst nach bis zu zwei Tagen bildet sich tatsächlich eine Fieberblase. Diese sollte im Idealfall schon in diesem frühen Stadium mit Creme behandelt werden, da sich dann meistens die Ausbreitung der Viren weitgehend verhindern lässt.


    Nicht heilbare Herpes-Infektion

    Bis heute konnte keine wirksame Therapie gefunden werden, um den Herpes Simplex Virus für immer zu besiegen. Denn der Virus nistet sich äußerst effektiv in den Nervenwurzeln ein, und bleiben dort meist unscheinbar bestehen. Nur ab und zu brechen diese aus, und äußern sich in Form von Fieberbläschen. Diese Viruserkrankung ist allerdings nicht weiter tragisch, denn bis auf die Beeinträchtigungen und den Juckreiz während der Bläschen-Phasen, treten bei Herpes Simplex keinerlei Beschwerden auf.


    Fieberbläschen-Medikamente bei Apomeds

    Bei Apomeds, einer regulierten Gesundheitsplattform, ist eine Behandlung mit dem Antivirusmittel, Aciclovir das Sie zur Behandlung von Fieberbläschen einsetzen können, möglich.


    Weitere Informationen