Winter-Aktion - GRATIS Vitamin-Gummies! Bei Bestellungen über 40 €, Geschenkwert 29,90 €
Winter-Aktion - GRATIS Vitamin-Gummies! Bei Bestellungen über 40 €, Geschenkwert 29,90 €

8 Wege, um Testosteron auf natürliche Weise zu erhöhen

8 Wege, um Testosteron auf natürliche Weise zu erhöhen

Fakten zu Testosteron

  1. Das Hormon Testosteron ist ein männliches Sexualhormon, das für die allgemeine Gesundheit wichtig ist. Es beeinflusst Libido, Muskelmasse, Knochendichte und Gemütslage.
  2. Die Häufigkeit von Testosteronmangel bei Männern (auch Hypogonadismus genannt) zwischen 45 und 79 Jahren liegt zwischen 2,1 % und 12,8 %. [1]
  3. Es ist möglich, Testosteronspiegel im Körper auf natürliche Weise zu erhöhen.
  4. Bewegung, insbesondere Krafttraining, kann den Testosteronspiegel anheben.
  5. Einige Nahrungsergänzungsmittel können sich positiv auf den Testosteronspiegel auswirken und helfen, das Testosteron anzuregen.

Was macht einen Mann aus?

Die Frage, was einen Mann genau ausmacht, wird seit Jahrhunderten von Philosophen oder Produzenten von Independentfilmen diskutiert. In den Augen der Natur ist es ziemlich klar:

Das Sexualhormon Testosteron – zusammen mit Dihydrotestosteron (DHT), einem seiner Derivate -, ist dafür verantwortlich, dass Jungs zu Männern werden. Während Testosteron eine entscheidende Rolle bei der Entwicklung der primären und sekundären Geschlechtsmerkmale des Mannes spielt, ist DHT für die Entwicklung und Erhaltung bestimmter androgen empfindlicher Gewebe wie der Prostata, der Gesichts- und Körperbehaarung und der männlichen Glatze verantwortlich.

Das bedeutet, dass Testosteron die Entwicklung männlicher sekundärer Geschlechtsmerkmale fördern kann. Während der Pubertät steigen die Testosteron- und DHT-Spiegel und führen zu:

Die Aufgaben des Testosterons im Körper enden jedoch nicht mit der Pubertät. Testosteron spielt ein Leben lang eine wichtige Rolle für die Gesundheit des Mannes. Es reguliert die Libido, die erektile Funktion, die Spermienproduktion, die Knochendichte, die Muskelmasse, die Stimmung und vieles mehr mit. Kein Wunder, dass Männer sich so sehr dafür interessieren, wie sie ihre männlichen Hormone steigern können.

Veränderungen des Testosteronspiegels im Laufe des Lebens eines Mannes

Veränderungen des Testosteronspiegels im Laufe des Lebens eines Mannes

Der Testosteronspiegel unterliegt einer Reihe von Schwankungen im Laufe des Lebens. Typischerweise nimmt er mit fortschreitendem Alter ab. Testosteronspiegel können aber erhöht werden, zum Beispiel durch Medikamente oder Lebensmittel. [2]


Ab dem 45. Lebensjahr fällt das Testosteron langsam ab, um etwa 0,4 % bis 1 % pro Jahr. [3] Ein niedriger Testosteronspiegel kann eine geringere Libido, Erektionsstörungen, Müdigkeit, Gewichtszunahme und einen Verlust an Muskelmasse verursachen, um nur einige Veränderungen zu nennen. Ein abnehmender Testosteronspiegel ist absolut natürlich und erstmal kein Grund zur Sorge.


Einer Schätzung zufolge liegt die Prävalenz eines laborchemischen Testosteronmangels bei etwa 17 % und des symptomatischen Hypogonadismus bei 2,1 % der Männer zwischen 50 und 79 Jahren, wobei die Häufigkeit mit dem Alter und anderen Risikofaktoren (Adipositas, Komorbiditäten) zunimmt. [3]


Untersuchungen zeigen jedoch, dass es Möglichkeiten gibt, ausreichende Spiegelwerte von Testosteron auf natürliche Weise zu fördern. Dies kann für die Gesundheit vorteilhaft kann. 

Wie stelle ich fest, ob ich einen (zu)niedrigen Testosteronspiegel habe? 

Vor einer Testosteronsubsitution, sollte der Mann sich bewusst sein, ob er überhaupt an einem niedrigen Testosteronspiegel leidet! 


Testosteronmangel ist ein medizinischer Zustand, bei dem der Körper nicht in der Lage ist, ausreichende Mengen an Testosteron zu produzieren. Dies kann in jedem Alter auftreten und durch eine Vielzahl von Faktoren verursacht werden, darunter genetische Störungen, Verletzungen oder Traumata der Hoden, Chemotherapie, Strahlentherapie oder Autoimmunerkrankungen.


Es gibt verschiedene Methoden, den Testosteronspiegel eines Mannes zu messen. Die einfachste ist der Bluttest, bei dem peripheres venöses Blut auf seine Testosteronkonzentration getestet wird. Das geschieht mindestens zweimal und idealerweise in den Morgenstuden um ca. 10:00h, damit bei der Auswertung im Labor Referenzdaten erhältlich sind. 


Eine weitere Methode zur Einschätzung der klinischen Symptome eines möglichen Testosteronmangels ist ADAM-score oder ADAM-Test (Androgen Deficiency in Aging Men). Er ist ein Fragebogen, der seit einigen Jahren dazu verwendet wird, den Schweregrad von Symptomen eines Testosteronmangels einzuschätzen. Die unten aufgeführten Fragen werden dabei mit einer Skala von eins bis zehn nach ihrem Aufkommen eingeordnet [4]: 

  1. Haben Sie eine Abnahme der Libido?
  2. Haben Sie einen Mangel an Energie?
  3. Nehmen Sie an Kraft und/ oder Ausdauer ab?
  4. Sind Sie kleiner geworden?
  5. Bemerken Sie eine geringere „Lebensfreude“?
  6. Sind Sie traurig und/ oder mürrisch?
  7. Sind Ihre Erektionen weniger stark?
  8. Ist Ihnen kürzlich eine Verschlechterung beim Sport aufgefallen?
  9. Schlafen Sie nach dem Abendessen ein?
  10. Ist Ihre Arbeitsleistung in letzter Zeit zurückgegangen? 

Diese Fragen ordnen Sie dann je nach Schweregrad oder Vorkommen einer Gewichtung von eins bis zehn zu und ein Arzt / eine Ärztin evaluiert Ihre Antworten. Meist ist der ADAM-Fragebogen nur ein erster Schritt bei der Evaluation eines möglichen Testosteronmangels. Ihm folgen Bluttests, um einen biochemischen Testosteronmangel feststellen oder ausschließen zu können und um eventuell in der Folge die richtige Methode zur Testosteronerhöhung auswählen zu können.

Altershypogonadismus oder die „Wechseljahre beim Mann“

Testosteron und Wechseljahre beim Mann

Häufig findet man im Internet den Begriff „Wechseljahre des Mannes“, doch gibt es diese? Skepsis ist auf jeden Fall angebracht, da unter dieser Überschrift häufig sofort die passenden testosteronsteigernden Tabletten angeboten werden. Altershypogonadismus bzw. die „Wechseljahre des Mannes“ beschreiben, dass sich auch beim Mann im Alter der Hormonspiegel langsam durch den Abfall der Testosteronspiegel verändert. Einen rapiden Hormonabfall wie bei den Wechseljahren der Frau gibt es allerdings nicht. Auch nicht jeder Mann im Alter leidet unter zu niedrigen Testosteronwerten.

Zusammenhang zwischen Testosteron und erektiler Funktion

Obwohl die erektile Funktion eindeutig androgenabhängig ist, ist immer noch nicht klar, ab welchem Testosteronspiegel er eine erektile Dysfunktion (ED) verursacht. Insgesamt sind endokrine Störungen, wie ein Hypogonadismus, selten eine Ursache für Erektionsstörungen. Bei den meisten Männern sinkt der Testosteronspiegel mit zunehmendem Alter, doch ist dieser Wert meist nicht so niedrig, dass er für die ED allein verantwortlich ist. Besteht der Verdacht, dass ein Testosteronmangel die Ursache der ED ist, wird, sofern keine Kontraindikationen für den Einsatz in dieser Situation vorliegen, eine Testosteronersatztherapie (TRT) empfohlen. Gelingt es der TRT nicht, die Potenzprobleme zu beheben, müssen andere (vaskuläre und/oder neurologische) Ursachen in Betracht gezogen und therapiert werden.

8 „natürliche Wege“, um Testosteron zu erhöhen

Eine medikamentöse Testosteronersatztherapie ist zwar eine gängige Behandlung des Hypogonadismus, doch für manche Männer können auch alternative Methoden ausreichen, um den Testosteronmangel natürlich zu beheben. Dazu gehören Änderungen der Lebensweise, wie eine gesunde Ernährung, regelmäßige Bewegung, Stressabbau und ausreichend Schlaf. Bestimmte natürliche Nahrungsergänzungsmittel, darunter Vitamin D und Zink, können ebenfalls zur Erhöhung des natürlichen Testosterons beitragen. Es ist wichtig, mit einem Arzt zu sprechen, bevor Sie Naturheilmittel ausprobieren, da einige von ihnen unerwünschte Wirkungen haben oder mit anderen Medikamenten in Konflikt geraten können.

Körperliche Aktivität

Körperliche Aktivität, um den Testosteron-Spiegel zu anregen

Körperliche Aktivität ist eine der einfachsten Möglichkeiten, den Testosteron-Spiegel zu anregen und einen Testosteronmangel zu beheben. Alle Formen der körperlichen Aktivität können dazu beitragen, die Testosteronproduktion zu steigern. Der Muskelaufbau durch Krafttraining scheint hier jedoch am effektivsten zu sein, da diese zum Aufbau Testosteron benötigen. Die Konzentration auf zusammengesetzte Bewegungen, das bedeutet Übungen, an denen mehr als eine Muskelgruppe beteiligt ist, ist eine effiziente Methode, um Kraft, Flexibilität und Muskelmasse im Alter zu erhalten.


Hochintensives Intervalltraining (HIIT) ist in den letzten Jahren zu einem heißen Thema geworden. Während eines HIIT-Trainings nehmen Sie an Abschnitten intensiven Cardios teil, die sich mit Abschnitten geringerer Aktivität abwechseln. Eine 2017 durchgeführte Studie mit Master-Sportlern, ergab, dass dies eine mögliche Methode ist, die Menge an Testosteron im Blut zu steigern. [5]

Außerdem ist besonders eine Reduktion des Bauchumfangs erstrebenswert für den Mann, der sein Testosteron natürlich erhöhen will. Übermäßiges Bauchfett bedeutet auch ein erhöhtes Risiko, an Typ-2-Diabetes oder Herzleiden zu erkranken. Grundsätzlich lohnen sich für eine gezielte Reduktion des Bauchfetts bestimmte Übungen, besonders allerdings solche, die verschiedene Muskelbereiche gleichzeitig beanspruchen, etwa Klimmzüge oder Kniebeugen aber auch Ausdauersportarten wie Laufen, Radfahren oder Schwimmen.

Gesunde Ernährung

Gesunde Ernährung, um den Testosteronspiegel im Körper zu anheben

Neben Sport kann auch eine gesunde Ernährung den Testosteronspiegel im Körper anheben. Warum? Folgt man einer gesunden Ernährung, ist es wahrscheinlicher, dass ein gesundes Gewicht gehalten wird - überschüssiges Körperfett wandelt Testosteron nämlich in das weibliche Hormon Östrogen um.


Bestimmte Nahrungsmittel können sogar einen positiven Einfluss auf die Testosteronproduktion haben. Speziell empfohlen wird hier Vollwertkost mit einem ausgewogenen Verhältnis von magerem Eiweiß, komplexen Kohlenhydraten und herzgesunden Fetten wie in Olivenöl und Avocados. Überspringen Sie einfache Kohlenhydrate und alles, was verarbeitet wurde. Aber sparen Sie nicht an gesunden Fetten: Studien zeigen, dass Oliven und Avocados Oleuropein enthalten. Hierbei handelt es sich um eine natürliche Kohlenwasserstoffverbindung, die in Tierversuchen die Testosteronproduktion förderte. [6]

Genügend Schlaf

Schlaf als natürlicher Testosteron-Booster

Viele Männer fühlen sich schuldig, wenn sie nach dem Sex direkt einschlafen. Studien zeigen jedoch, dass das Schließen der Augen dem Gehirn, dem Stoffwechsel und dem Herzen zugutekommt [20]. Schlaf ist für die Erhaltung Ihrer Gesundheit, einschließlich Ihrer sexuellen Gesundheit, entscheidend. Er ist ein natürlicher Testosteron-Booster, da der Körper Testosteron im Schlaf produziert. 


Wenn Sie also nicht genug Schlaf bekommen oder wenn Ihr Schlaf von geringer Qualität ist (z. B. wenn Sie Probleme haben, einzuschlafen), kann ein niedriger Testosteronspiegel einerseits hierfür die Ursache sein und andererseits hierdurch auch entstehen.


Eine kleine Studie ergab, dass Männer, die eine Woche lang weniger als fünf Stunden pro Nacht schliefen, einen um 10 % bis 15 % niedrigeren Testosteronspiegel hatten als jene mit mehr Schlaf. Experten, einschließlich der National Sleep Foundation, empfehlen allen Erwachsenen, sieben bis neun Stunden Schlaf pro Nacht, obwohl die individuellen Anforderungen variieren können. [7, 8]

Stress minimieren

Stress minimieren um Testosteron zu erhöhen

Der Umgang mit Stress bewahrt nicht nur Ihre geistige Gesundheit, Ihre Herzgesundheit und Ihre Beziehungen. Wenn Sie gestresst sind, schütten die Nebennieren Cortisol aus, ein Stresshormon, welches negative Auswirkungen auf den Testosteronspiegel hat. [9].


Darüber hinaus regen hohe Cortisolspiegel den Körper dazu an, Fett zu speichern, insbesondere in der Nähe Ihres Bauches. Denken Sie daran: Überschüssiges Körperfett steht in Verbindung mit einem zu niedrigeren Testosteronspiegel.


Effektiv Stress reduzieren geht auf viele verschiedene Arten, genügend Schlaf, weniger arbeiten und gute Kommunikation sind nur einige davon. Über Stressreduktion kann nur wenig Allgemeingültiges gesagt werden, da es am Ende immer auf die individuelle Situation ankommt und wodurch der Stress entsteht. Arbeit und Beziehungsprobleme sind jedoch zwei häufige Faktoren.

Natürliche Testosteron-Präparate

Oft reichen Lebensstilumstellungen zur Erhöhung des Testosterons nicht aus. Wer unter einem klinisch relevanten Testosteronmangel leidet, der braucht eventuell Medikamente zur Testosteronsteigerung. Verschiedene Studien zeigen, dass "testosteronsteigernde Hausmittel" auch dazu beitragen können, den Testosteronspiegel zu erhöhen und die Potenz auf natürliche Weise zu verbessern.


Vermeiden Sie Alkohol und Drogen!

Alkohol vermeiden um Testosteron zu fördern

Alkoholkonsum kann, wie Untersuchungen zeigen, im Übermaß zu einem Rückgang des Testosterons und einem Anstieg des weiblichen Hormons Östradiol führen. [16] Wie viel ist zu viel? Obwohl es keine expliziten Empfehlungen in Bezug auf den Testosteronstoffwechsel gegeben wurde, raten Experten zu gemäßigtem bis keinem Alkoholkonsum, um das Risiko für Krebs und Herzerkrankungen zu verringern.


Was ist "mässiger Alkoholkosum"? Nicht mehr als zwei alkoholhaltige Getränke pro Tag für Männer und ein Getränk pro Tag für Frauen. Ein "Getränk" wird definiert als ein kleines Bier (345 ml o. 12 Unzen), ein Glas Wein (150ml o. 5 Unzen) oder ein „Kurzer" (45 ml o. 1,5 Unzen) Spirituosen mit 80% Alkoholgehalt.[21]


Das gleiche gilt für andere Suchtmittel. Chemische Drogen haben teilweise schwere Auswirkungen auf den Körper und verstopfen Blutgefäße oder beschädigen Organe. Bei extremen Drogenkonsum ist ein niedriger Testosteronspiegel nur das geringste Problem.

Plastik vermeiden

Bestimmte Chemikalien sind als „endokrine Disruptoren“ bekannt und wirken sich nachweislich negativ auf den Hormonspiegel aus. Stoffe, die unter diesem Sammelbegriff zusammengefasst werden, sind schädlich für den Hormonhaushalt. Dazu gehören Bisphenol-A (BPA) (ein häufiges Element in Kunststoffen) und Parabene (synthetische Verbindungen, die in Körperpflegeprodukten wie Shampoo, Zahnpasta, Lotion und Deodorant verwendet werden). Sie wirken als Xenoöstrogene oder synthetische Östrogene: Ihre Zusammensetzung ist Östrogenen sehr ähnlich, so dass der Körper sie als solche wahrnimmt. Das bringt die Dinge im Körper aus dem Gleichgewicht. Wählen Sie Produkte aus, die auf oben genannte Chemikalien verzichten. [17]

Nahrungsergänzungsmittel vom Schwarzmarkt meiden

Nahrungsergänzungsmittel zur natürlichen Erhöhung von Testosteron

So sinnvoll und ansprechend Nahrungsergänzungsmittel zur natürlichen Erhöhung von Testosteron, sei es für die Potenz oder den Haarwuchs, manchmal können sie auch gefährlich sein. Denn nicht selten werden Nahrungsergänzungsmittel nur als solche deklariert. Im Internet – dem größten Schwarzmarkt aller Zeiten – finden sich unendlich viele Angebote, die häufig viel mehr “machen”, als sie eigentlich sollten.


Gefahren, die von angeblichen „Nahrungsergänzungsmitteln“ ausgehen, sind beispielsweise: 


Kaufen Sie nur von vertrauenswürdigen Seiten. Und denken Sie daran, dass es mehrere Möglichkeiten gibt, die Potenz ohne Medikamente zu steigern!

Natürliches Sonnenlicht

Natürliches Sonnenlicht – Einfluss auf den Testosteronspiegel

Die Exposition gegenüber Sonnenlicht ist eine weitere Möglichkeit, den Testosteronspiegel natürlich zu erhöhen. Studien haben gezeigt, dass Männer, die regelmäßig Sonnenlicht ausgesetzt sind, höhere Testosteronspiegel aufweisen als Männer, die wenig Sonnenlicht ausgesetzt sind. Dies liegt wahrscheinlich daran, dass Sonnenlicht bei der Bildung von Vitamin D eine wichtige Rolle spielt, welches für seine positiven Auswirkungen auf den Testosteronspiegel bekannt ist.

Medikamente, die das Testosteron hemmen

Bei einigen verschreibungspflichtigen Medikamente wird die Hemmung von Testosteron als Nebenwirkung aufgeführt. Dazu gehören Behandlungen gegen Bluthochdruck, Reflux und Depressionen. Wenn bei Ihnen Symptome eines niedrigen Testosteronspiegels auftreten und der Verdacht besteht, dass Ihre Medikamente dafür verantwortlich sind, wenden Sie sich an Ihre/-n Ärztin/ Arzt. Unterbrechen Sie auf keinen Fall die Einnahme verschriebener Medikamente, ohne medizinische Konsultation. [18]

Fazit

Testosteron erfüllt eine ganze Reihe von Aufgaben im männlichen Körper, besonders in der Pubertät. Doch auch danach ist Testosteron weiterhin wichtig, etwa für die Libido, bessere Erektionen, den Aufbau der Muskelmasse und die tiefe männliche Stimme. Mit dem Alter sinkt der Testosteronspiegel im Blut auf natürliche Weise. In dieser Zeit können Veränderungen in den Bereichen, die vom Testosteron gesteuert werden, auftreten.


Wer das Gefühl hat, an einem Testosteronmangel zu leiden, sollte sich professionelle Hilfe suchen. Dabei werden dann die Testosteronwerte im Blut gemessen und es wird möglicherweise bei sehr niedrigen Testosteronspiegeln, eine medikamentöse Hormonersatztherapie verschrieben. 


Bei nur geringfügig erniedrigten Werten lassen sich häufig die Testosteronspiegel auch ohne Medikamente, etwa über bestimmte Nahrungsmittel, Nahrungsergänzungsmittel, ausreichend Schlaf, viel Sport und Verzicht auf Alkohol und Drogen, auch natürlich steigern. 

Lesen Sie mehr:

Quellen:

[1] Journal für Reproduktionsmedizin und Endokrinologie, Dohle GR et al., 2018, „EAU-Leitlinie männlicher Hypogonadismus“; https://www.kup.at/kup/pdf/14157.pdf 

[2] Harvard Health Publishing, 29.08.2019, „Testosterone – What it does and doesn’t do“; https://www.health.harvard.edu/medications/testosterone--what-it-does-and-doesnt-do 

[3] Ärzteblatt.de, Sabine Kliesch, 2015, Testosteronmangel im Alter: Normal oder pathologisch?“; https://www.aerzteblatt.de/archiv/171806/Testosteronmangel-im-Alter-Normal-oder-pathologisch 

[4] International Journal of impotence Research, O Mohamed et al., 06.08.2009, „The quantitative ADAM questionnaire: a new tool in quantifying the severity of hypogonadism“; https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pmc/articles/PMC2834355/ 

[5] Endocrine Conections, P Herbert et al., 21.07.2017, „HIIT prodcues increases in muscle power and free testosterone in male masters atheletes“; https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pmc/articles/PMC5551442/ 

[6] The journal of nutritional biochemistry, Yuriko Oi-Kano, 15.08.2012, „Oleuropein supplementation increases urinary noradrenaline and testicular testosterone levels and decreases plasma corticosterone level in rats fed high-protein diet“; https://pubmed.ncbi.nlm.nih.gov/22901687/ 

[7] JAMA, Rachel Leproult et al., 27.05.2015, „Effect of 1 Week of Sleep Restriction on Testosterone Levels in Young Healthy Men“; https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pmc/articles/PMC4445839/ 

[8] Sleep Health, Max Hirshkowitz et al., 01.12.2015, „National Sleep Foundation's updated sleep duration recommendations: final report“; https://pubmed.ncbi.nlm.nih.gov/29073398/ 

[9] The Journal of Clinical Endocrinology & Metabolism, Cumming et al., 1983, „Acute Suppression of Circulating Testosterone Levels by Cortisol in Men“; https://pubmed.ncbi.nlm.nih.gov/6348068/ 

[10] Frontiers in Endocrinology, Miguel Damas-Fuentes et al., 02.09.2022, 25-hydroxyvitamin D and testosterone levels association through body mass index: A cross-sectional study of young men with obesity“; https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pmc/articles/PMC9478588/ 

[11] International Journal of Endocrinology, Marcello Maggio et al., 03.03.2014, „The Interplay between Magnesium and Testosterone in Modulating Physical Function in Men“; https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pmc/articles/PMC3958794/ 

[12] Renal Failure, Ghanbarali Raeis Jalali et al., 2010, „Impact of oral zinc therapy on the level of sex hormones in male patients on hemodialysis“;  https://pubmed.ncbi.nlm.nih.gov/20446777/ 

[13] American Journal of Men’s Health, Adrian L Lopresti et al., 10.03.2019, „A Randomized, Double-Blind, Placebo-Controlled, Crossover Study Examining the Hormonal and Vitality Effects of Ashwagandha (Withania somnifera) in Aging, Overweight Males“; https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pmc/articles/PMC6438434/ 

[14] Phytotherapy Research, Anahita Mansoori et al., 2020, „Effect of fenugreek extract supplement on testosterone levels in male: A meta-analysis of clinical trials“; https://pubmed.ncbi.nlm.nih.gov/32048383/ 

[15] European Journal of applied Physiology, Te-Chih Liu et al., 17.02.2013, „Effect of acute DHEA administration on free testosterone in middle-aged and young men following high-intensity interval training“;  https://pubmed.ncbi.nlm.nih.gov/23417481/ 

[16] National Institute on Alcohol abuse and alcoholism, Emanuele, M. A. et al., „Alcohol and the male reproductive system“; https://pubs.niaaa.nih.gov/publications/arh25-4/282-287.htm

[17] Bundesinstitut für Risikobewertung, 19.04.2010, „Endokrine Disruptoren: Substanzen mit schädlichen Wirkungen auf das Hormonsystem“; https://www.bfr.bund.de/de/presseinformation/2010/A/endokrine_disruptoren__substanzen_mit_schaedlichen_wirkungen_auf_das_hormonsystem-50488.html 

[18] The Aging Male, Rao, A. et al., 2016, „Testofen, a specialised Trigonella foenum-graecumseed extract reduces age-related symptoms of androgen decrease, increases testosterone levels and improves sexual function in healthy aging males in a double-blind randomised clinical study“;  https://www.tandfonline.com/doi/full/10.3109/13685538.2015.1135323 

[19] Svechnikov K, Landreh L, Weisser J, Izzo G, Colón E, Svechnikova I, Söder O. Origin, development and regulation of human Leydig cells. Horm Res Paediatr. 2010;73(2):93-101. doi: 10.1159/000277141. Epub 2010 Feb 9. PMID: 20190545. https://pubmed.ncbi.nlm.nih.gov/20190545/ 

[20] Eugene AR, Masiak J. The Neuroprotective Aspects of Sleep. MEDtube Sci. 2015 Mar;3(1):35-40. PMID: 26594659; PMCID: PMC4651462. https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pmc/articles/PMC4651462/ 

[21] National Institute on Alcohol Abuse and Alcoholism. Drinking Levels Defined. Verfügbar unter: https://www.niaaa.nih.gov/alcohol-health/overview-alcohol-consumption/moderate-binge-drinking 

Erscheinungsdatum:
Letzte Änderung:
Zuletzt überprüft:
+49-800-2040640 International E-Mail