Potenzmittel für Männer mit Sofortwirkung

Potenzmittel für Männer mit Sofortwirkung  Das Problem: Rezeptfreie Potenzmittel sind häufig unwirksam oder sogar gefährlich 

Das Problem mit Potenzmitteln für Männer ist, dass viele rezeptfrei angeboten werden. Im Internet gibt es eine Vielzahl von solchen Angeboten, doch nur den wenigsten ist zu trauen. Entweder, weil die Potenzmittel, die verkauft werden, keine wissenschaftlich nachgewiesene Wirksamkeit aufweisen, oder weil die Mittel illegal vertrieben werden. 

Von rezeptfreien Potenzmitteln im Internet sollten sich Männer also fernhalten. 

Das ist allerdings gar nicht immer so einfach, denn in Drogeriemärkten werden häufig Vitamine, die die Potenz steigern sollen, angeboten. Was es mit diesen auf sich hat und warum man diesen nicht unbedingt vertrauen sollte, haben wir in dem oben verlinkten Artikel erklärt. Bei Nahrungsergänzungsmitteln, die im Drogeriemarkt angeboten werden, ist das größte Problem meistens, dass über den Placeboeffekt hinaus keine Wirkung eintritt. [1]

Ein zweites, deutlich verheerenderes Problem, tritt häufig bei rezeptfreien Potenzmitteln für Männern auf, die online verkauft werden. Die Weitergabe von verschreibungspflichtigen Medikamenten, ohne Rezeptzwang sollte für jeden, der im Internet Medikamente kauft, immer ein großes Warnsignal sein. Häufig handelt es sich dabei um gefälschte Medikamente etwa mit undeklarierten Inhaltsstoffen oder um angeblich „natürliche“ Potenzmittel, in denen Wirkstoffe in hohen Mengen vorhanden sind. [2]

Die Lösung: Die besten Potenzmittel für Männer sind verschreibungspflichtige Medikamente

Die effektivsten Potenzmittel für Männer sind immer noch verschreibungspflichtige Medikamente. Warum? Ganz einfach, weil sie, um eingenommen und gekauft werden zu können, von einem Arzt verschrieben werden müssen. Daher müssen Betroffenen auch untersucht werden. Genauso wie bei jeder anderen ernstzunehmenden Krankheit ist auch bei erektiler Dysfunktion ein Arztbesuch unerlässlich. 

Die Potenzmittel, die am häufigsten verschrieben werden und bisher als am effektivsten gelten, sind oral einnehmbare Phosphodiesterase-5 (PDE-5)-Hemmer. Darunter fällt unter anderem das bekannte Viagra. Aber auch andere Medikamente fallen in diese Wirkstoffgruppe so wie etwa, Cialis, Spedra, oder Levitra.

Was können PDE-5-Hemmer?

PDE-5-Hemmer fallen in die Kategorie der Potenzmittel mit Sofortwirkung. Die meisten Potenzmittel, die auf PDE-5-Hemmern basieren, wirken innerhalb von einer halben Stunde. [3] Natürlich gibt es geringe Unterschiede zwischen den einzelnen Medikamenten und Wirkstoffen, das Grundprinzip bleibt aber immer gleich. Wir erklären es hier: 

  1. Im Penis befinden sich Schwellkörper, die, wenn ihre Blutgefässe angespannt sind, verhindern, dass soviel Blut in den Penis fließt, dass sie sich versteifen. 
  2. Um eine Erektion herbeizuführen, müssen sich die Schwellkörpergefässe entspannen. Das geschieht durch den Stoff cGMP (cyclisches Guanosinmonophosphat)
  3. Der Stoff cGMP wird durch das Enzym PDE-5 abgebaut. 
  4. Potenzmittel wie Viagra sorgen dafür, dass das PDE-5 nur in geringen Mengen produziert wird. 
  5. Dadurch wird eine Erektion deutlich wahrscheinlicher, da das cGMP nicht mehr so schnell abgebaut wird und die Schwellkörper so länger und leichter entspannt bleiben.[5]

Diesen Wirkmechanismus haben alle Potenzmittel für Männer, die als PDE-5-Hemmer arbeiten, gemeinsam. Die Unterschiede der verschiedenen Potenzmittel liegen vor allem im Wirkeintritt und der Wirkdauer. Die Nebenwirkungen und Kontraindikationen sind sich ähnlich. Mit den Unterschieden zwischen den verschiedenen Potenzmitteln haben wir uns im Artikel Viagra und Cialis im Vergleich beschäftigt.

Welche Männer können Potenzmittel mit Sofortwirkung (PDE-5-Hemmer) einnehmen?

Potenzmittel für Männer mit Sofortwirkung

PDE-5-Hemmern, die gemeinhin als die Potenzmittel mit dem schnellsten Wirkeintritt angesehen werden, können von allen Männern eingenommen werden, die dafür ein Rezept von einem Arzt ausgestellt bekommen haben.      

Ein Rezept für PDE-5-Hemmer bekommen Männer, die an einer erektilen Dysfunktion leiden. Ob ein Rezept ausgestellt wird, hängt allerdings auch davon ab, ob der Mann eine der Kontraindikationen erfüllt. Das können verschiedene sein, etwa die Einnahme von Medikamenten, die den Blutdruck senken. Denn bei der kombinierten Einnahme kann es zu gefährlichen Blutdrucksenkungen kommen. Da die Einnahme von PDE-5-Hemmern eben nicht für jeden geeignet ist, bleibt ein Arztbesuch und eine Rezeptausstellung im Vorfeld unerlässlich. [6]

Wo kann man Potenzmittel kaufen?

Jeder Mann, der über ein gültiges Rezept verfügt, kann ganz einfach Potenzmittel online kaufen. Diese Möglichkeit gibt es dank der Angebote von seriösen Online-Apotheken wie Apomeds . Wer also ein gültiges Rezept hat, der kann dieses ganz einfach auf der Internetseite einlösen und die Medikamente diskret, schnell und sicher zugeschickt bekommen. 

So sparen sich Männer einen unter Umständen beschwerlichen oder unangenehmen Gang zur Apotheke „ums Eck“. 

Allerdings ist es wichtig, beim online Kauf von Potenzmitteln und allen anderen Medikamenten nur bei seriösen und lizenzierten Online-Apotheken  zu kaufen. Eine Liste von Erkennungsmerkmalen von seriösen Versandapotheken hat der Bundesverband deutscher Versandapotheken (BVDVA) auf seiner Webseite zusammengestellt. Bevor also irgendwelche Medikamente online gekauft werden, sollten diese Kriterien unbedingt überprüft werden.

Welche Potenzmittel kann ich online kaufen?

Neben Markenmedikamenten wie Viagra und Cialis gibt es auch die entsprechenden Generika. Ein Generikum enthält dieselben Wirkstoffe und aktiven Substanzen, wie das Originalmedikament, und unterliegt den gleichen Sicherheits- und Qualitätsstandards. Generika sind allerdings deutlich billiger als die Originalpräparate. Das liegt daran, dass Generika erst dann hergestellt werden dürfen, wenn der Patentschutz des Wirkstoffes ausgelaufen ist. Daher könne sie auch billiger verkauft werden, da die Firmen, die diese Medikamente herstellen, nicht für die teuren Entwicklungskosten aufkommen müssen. 

Potenzmittel für Männer online kaufen geht also auch billig und seriös gleichzeitig! 

Natürlich können in lizenzierten online Apotheken sowohl Generika als auch Originalpräparate auf Rezept gekauft werden.

Quellen

[1] Ärztezeitung, Thomas Müller, 23.11.2015, „Natürliche Erektionshilfen haben’s in sich“; https://www.aerztezeitung.de/Medizin/Natuerliche-Erektionshilfen-habens-in-sich-235628.html 

[2] The journal of sexual medicine, Tao Cui et al., Vol. 12 Ausgabe 11, 01.01.2015, “A urologist’s guide to ingredients found in top-selling nutraceuticals men’s sexual health”; https://www.jsm.jsexmed.org/article/S1743-6095(15)34439-8/fulltext 

[3] Deutsche Apothekerzeitung, Dr. Birgit Benedek, 11.12.2014, „Besser als Viagra und CO? Neuer PDE-5-Hemmer Avanafil“; https://www.deutsche-apotheker-zeitung.de/daz-az/2014/daz-50-2014/besser-als-viagra-und-co 

[4] Deutsche Apothekerzeitung, 30.03.2003, „Neuer oraler PDE-5-Hemmer Vardenafil: rasche Wirkung für Spontane“; https://www.deutsche-apotheker-zeitung.de/daz-az/2003/daz-14-2003/uid-9486 

[5] Gelbe Liste, Wirkstoffe, Sildenafil; https://www.gelbe-liste.de/wirkstoffe/Sildenafil_27420


Medizinisch geprüft von:

 Dr. Marcus Horstmann, geboren in Hannover, studierte Medizin in Berlin und absolvierte anschließend die Facharztausbildung für Urologie und Allgemeinchirurgie. Durch seine Tätigkeit als Abteilungsleiter in verschiedenen Krankenhäusern sammelte er 17 Jahre lang viel Erfahrung. Seine urologisch-chirurgischen Fähigkeiten schließen unter anderem Roboterchirurgie, Begradigung von Penisabweichungen oder die Implantation künstlicher Schließmuskel mit ein. 



Aktualisiert am 26.12.2022